bescheidenheit


Tue so viel Gutes, wie du kannst
und mache so wenig Gerede
wie nur möglich darüber.

Charles Dickens (1812~1870)

62-62b084b-bescheidenheit

Advertisements

5 Gedanken zu “bescheidenheit

  1. Elisabeth Berger

    „Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr“, das haben wir immer als Kinder gesagt😊 Aber erzogen wurden wir zur Bescheidenheit – in der heutigen Welt mangelt es aber oft daran.
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    1. Da stimme ich dir zu, aber manche verdrehen Sprichworte einfach. Eine ältere Dame beschwerte sich einst bei mir mit den Worten „Höflichkeit ist eine Zier….“, weil ich ihr die Tür nicht aufgehalten habe. Aber hallo?! Ich wollte das Cafe verlassen und die Tür ging nach außen auf. Leute lässt man erst einmal raus! Folglich hätte ich sie also erst einmal wegschubsen müssen, um ihr die Tür aufhalten zu können. Komische Leute manchmal :-/
      LG Alexander

      Gefällt mir

      1. Elisabeth Berger

        Echt, es gibt wirklich seltsame Leute🙂 Da kann man machen was man will, es wird nie richtig sein!
        Die ältere Dame hätte sich sicher noch mehr beschwert, wenn du sie weggeschubst hättest. In einem Film oder Sketch (ich weiß nicht, wie er heißt) gibt es doch eine Szene, wo ein höflicher Mann seinen Mantel über eine Matschpfütze auf der Straße ausbreitet, damit die Dame trockenen Fußes darüber gehen kann. Aber sie saust samt Mantel in ein tiefes Loch rein😃 Fast wie bei dir mit der älteren Dame….nix ist richtig, was man (Mann) macht😊
        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s