Nackt ohne Zensur


27-27a019-Zensur-1

Ich habe mir gestern den Film „Nackt unter Wölfen“ mit anschließender Dokumentation angesehen. Ich fand ihn sehr ergreifend und authentisch. Bewundernswert auch die schauspielerischen Leistungen und sehr realistisch die brutalen Szenen. Aufgrund dieser äußerst real dargestellten Szenen müsste der Film allerdings heißen „Nackt ohne Zensur“.

Der Film wurde mit FSK 12 freigegeben und zur Haupt-Sendezeit ausgestrahlt. Insbesondere die extrem brutalen Szenen übertreffen meines Erachtens bei weitem die, die überwiegend in FSK-18-Filmen zu sehen sind und die vor 22.00 nicht ausgestrahlt werden dürfen.

Dennoch halte ich es für wichtig, dass Filme mit historischem Hintergrund produziert werden, damit dieser bei jungen Leuten nicht in Vergessenheit gerät. Allerdings sollten aber auch andere Filme in ungeschnittener Version ebenso zur Haupt-TV-Zeit gezeigt werden.

Diese permanente Kürzung der Spielfilme ist doch einfach nur lächerlich! Natürlich sind brutale Szenen jugendgefährdend, ebenso Szenen, in denen falsche Werte vermittelt werden. Viel wichtiger ist es aber, dass die Eltern darauf achten, dass die Kinder gewisse Filme nicht sehen dürfen und Ihnen auch die Gründe erklärt werden. Dabei reicht es nicht, mit erhobenen Zeigefinger ein Verbot auszusprechen, sondern man sollte vernünftig mit den Kindern sprechen, aber auch mit den Eltern der Freunde reden, damit die Kinder nicht an anderer Stelle mit Brutal-Filmen konfrontiert werden. Unterschätzt eure Kinder nicht, die verstehen mehr, als ihr denkt, auch wenn sie es nicht immer zugeben.

Ich kenne da einen Fall, da zeigt der große Bruder den Kleinen heimlich schlimme Filme und lässt sie Horror-Spiele zocken und geilt sich daran auf, wie sich die Kiddies gruseln.

Die ständige Beschneidung der Filme im TV ist doch einfach nur unangemessen und im Ausland lacht man sich über uns Deutsche kaputt, denn dort wird nichts geschnitten. Sicherlich gehört kein Horror- oder Holocoustfilm in das Nachmittagsprogramm, aber ab 20.15 Uhr sollte man sie eben in voller Länge präsentieren. Ich habe schon FSK-12-Filme gesehen, die geschnitten wurden; einfach lächerlich!

Achso, falls euch vor 20.00 Uhr beim Bloggen ein Kind über die Schulter schaut, zeigt ihm bitte nur dieses Foto, sonst könnte es auf die Idee kommen, dass die böse Maske mit dem großen Mund das kleine Mädel verschlingen will.

(Das Bild ist übrigens auf einem Theaterfest in Kassel entstanden).

27-27a019-Zensur-3