HOKUS POKUS FIDIBUS


Er fiel mir nicht ein, der Zauberspruch. Die Utensilien, wie der wuschelige Zauberstab und ein Sperrmüllfund waren ja bereits vorhanden. Natürlich hätte ich auch den radikalen Weg beschreiten können, und zwar Farbe besorgen und Pinsel schwingen. Nein, musste nicht sein, viel zu umständlich. Und dann über Nacht träumte ich einen wahrlich „zauberhaften“ Traum von einem Magier und er verriet mir sogar den Zauberspruch „hokus-pukus-fidibus“. Dann war die Sache gebongt. Gleich am Morgen, noch vor dem Frühstück, schnappte ich mir die Utensilien, wirbelte mit dem Stab herum, sprach die magischen Worte und in Windeseile vollzog sich eine wundervolle Verwandlung. Mein Enkelkind war begeistert und meinte, die Pipi Langstrumpf hätte auch so eins. Recht hat sie, schwang sich auf das verzauberte Pferd und begann ein freudiges Hin- und Herschaukeln. Dem Zauberer sei dank. 😉



Vielen Dank …


… ihr lieben Kinder aus dem Kindergarten für dieses schöne Schiff und die Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ich werde zusammen mit den lustig gemalten Figuren gerne eine Schiffsreise unternehmen und nehme euch natürlich auch mit. 😉 Eure Lesepatin hat sich sehr gefreut und hat euch alle lieb.

Foto-81c-(11)b-danke

Bis zur nächsten Lesestunde herzliche Grüße von Anne