unerwünschte BESUCHER


Ich dachte mir, einer geht noch, bevor morgen mein neuer Rechner eintrudelt. Obwohl, es ist echt eine Katastrophe, mit dem alten defekten PC zu arbeiten. Foto-84a-(05)-unerwünschte

Aber was soll´s, denn als ich diese perfekt leuchtende Orchidee auf der Fensterbank in der Küche entdeckte, konnte ich einfach nicht mehr anders und machte ein Foto. Und, hast du sie entdeckt, die unerwünschten Besucher? Wenn nicht, kannst du hier schauen.

Übrigens, diese Art von Besuchern haben bei uns absolutes Hausverbot und werden generell in die Ökotonne verwiesen. Foto-84a-(07)-unerwünschte

Und wer will, kann aus Blattläusen sogar ein kleines Kunstwerk erschaffen.Foto-84a-(09)-unerwünschte

kleine schönheit am MITTAG


An unserem Küchenfenster hat die Orchidee wieder zwei neue Blüten entfaltet. Sie flüsterte mir leise zu:

„Ei, du mit der Kamera, ich will nicht immer die Kochdämpfe einatmen und aus dem Fenster gucken. Mach doch mal ein Foto von mir und präsentiere den Menschen meine wahre Schönheit“.

Geflüstert, getan und hier ist das Resultat:

Foto-79b-(49)b-kleineSchönheit

 

 

dem wetter zum TROTZ …


… blüht unsere Orchidee auf der Fensterbank vor sich hin, denn draußen hat sich schon wieder ein Dauerregen angesagt und so langsam verschwindet auch das letzte Grün und geht in ein Einheitsbraun über; NOVEMBER eben. Auch diese Pflanze war von Wollläusen befallen und sie mussten für das Foto erst einmal entfernt werden. Vielleicht hat die Orchidee das Ungeziefer sogar eingeschleppt. Das wäre allerdings eine äußerst üble Masche, nämlich einerseits mit Schönheit blenden und andererseits ihr wahres Ich offenbaren. Allerdings traue ich ihr das irgendwie nicht zu. Orchideen-Charakter mal beiseite, denn derzeitig ist sie ohnehin die einzigste und wahre Königin auf unserer Fensterbank.

Foto-78a-(66)-demWetter
( Nikon j5 – F/16 – 1/60 Sek. – ISO 2500 – BW 151 mm bei KB – Aufhellblitz)