Morgenstimmung um acht


So fing alles an: Kurz vor 8 Uhr stand ich auf und mein erster Blick sah aus dem Fenster. Da ich normalerweise gerne noch etwas länger im Bett verweile, konnte ich es mir nicht verkneifen aufzustehen und meine Kamera zu zücken.Foto-87b-(43)-Morgenstim

Der Rabe Huckebein passte auf, dass ich meinen Fotoapparat aufgrund der noch vorhandenen Schlaftrunkenheit auch richtig eingestellt hatte.Foto-87b-(44)-Morgenstim

Doch, alles war perfekt eingestellt und ich hatte sogar Glück, als ein Schwarm Stare vor dem leuchtenden Himmel vorbeiflog.Foto-87b-(45)-Margenstim

Unser durchsichtiger Vorhang an der Balkontür passte ebenso zu dieser morgendlichen Stimmung.

Und dann kam er, der perfekte Sonnenaufgang und der Rabe Huckbein stetzte sich erneut in Pose, nachdem er kurzzeitig weggeflogen war.Foto-87b-(48)-Morgenstim

sonnenaufgang im esszimmer


Der Sonnenaufgang schimmerte durch die Gardine und zauberte herrliche warme Farben in unser Esszimmer.

foto-83b-(43)-sonnenaufgang

es geht doch


Heute morgen um 7.15 Uhr auf Balkonien fotografiert: EINEN SONNENAUFGANG 🙂 Na bitte, es geht doch! Allerdings war das nur ein kurzes Aufflackern, denn inzwischen hat sich schon wieder kräftiger Regen eingestellt.

Foto-71c-(73)-es-geht-doch

morgenLICHT


Heute früh um 8 – die Sonne ist gerade aufgegangen – bot sich mir ein schönes gelbliches Licht. Ich schoss 2 Fotos, dachte mir „Upps, viel zu früh“ und legte mich noch ein Stündchen ins Bett. Aber gleich schnappe ich mir meine Kamera und raus geht ´s, denn das Wetter beschert uns heute einen herrlichen sonnenreichen Tag. Nach den trüben Tagen wurde es auch mal wieder Zeit, dass sich die Sonne blicken lässt. Außerdem ist sie gut für die Seele und die Vitamin-D-Aufnahme des Körpers.