ANSICHTEN (4)


Der Herkules (hier mal von hinten) ist eine Kupferstatue des griechischen Halbgottes Herakles (lateinisch Hercules, eingedeutscht Herkules) im Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel (Nordhessen, Deutschland). Die Statue, die als ein Wahrzeichen der Stadt Kassel gilt, befindet sich an der Spitze einer Pyramide, die auf dem Oktogon, dem Riesenschloss steht. Foto-60j-(18)-AnsichtenHeute steht der Name „Herkules“ nicht nur für das Standbild, sondern das gesamte Bauwerk, das auch den Ausgangspunkt der sommerlichen Wasserspiele im Bergpark bildet. Das Oktogon und der Herkules gehen auf verschiedene Bauphasen zurück. Seit dem 23. Juni 2013 steht der Herkules – als Teil des Bergparks Wilhelmshöhe – als Beispiel absolutistischer Architektur in der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Das Bauwerk steht im Stadtteil Bad Wilhelmshöhe, auf dem östlichen Bergkamm des Habichtswaldes. Es wurde in einer leichten, künstlich ausgeformten Mulde des Karlsberges (526,2 über NN) auf der westlichsten und zugleich höchstgelegenen Stelle (515 m) der Sichtachse Schloss Wilhelmshöhe – Herkules errichtet. (Quelle Wikipedia).

Werbeanzeigen

KUNST im ahnepark


Obwohl heute Werktag ist und die meisten Menschen arbeiten müssen, ging im Ahnepark bei Vellmar (Kassel) die „Post“ ab. Na ja, kein Wunder bei diesem erneuten herrlichen Sonnentag. Ich habe euch wieder einige Eindrücke mitgebracht und weitere Fotos folgen. Hier ein paar Bilder unter dem Aspekt „Kunst“.

Der Abschluss meiner Fototour wurde allerdings nicht belohnt, weil mir im Café ein dermaßen schlechter Cappuccino serviert wurde, den ich in dieser Form noch nie getrunken hatte. Er schmeckte ungelogen wie heißes Wasser mit Schaummilch, abscheulich. Ich erwähnte das aber auch gegenüber dem sehr freundlichen und flinken Ober, dem es leid tat und er mir kostenlos etwas Kaffee nachschütten wollte. Ich lehnte ab, denn noch mehr von dieser Brühe musste ich mir nicht antun. Das nächste Mal bestelle ich mir wieder den dünnen Kaffee. Da sieht man wenigstens an der braunen Färbung, dass auch wirklich Kaffe drin ist.

Die Kunst der SpiegelungFoto-83e-(21)-Kunst

Die unheimlichen Steinmenschen vom AhneparkFoto-83e-(23)-Kunst

Die Kunst der Natur

 

im zeichen des SCHWANS (der Rest)


80-80b098-imzeichenDie documenta IX stand ganz im Zeichen des Schwanes. Sie fand September 1992 statt. Mit der Leitung wurden Jan Hoet sowie die Co-Kuratoren Denys Zacharopoulos und Pier Luigi Tazzi beauftragt. Erstmals wurden neue Medien- und Erlebnisformen in großer Zahl gezeigt. Natürlich habe ich sie damals fotografisch begleitet, aber mir die Kunst nicht zur Motivpflicht gemacht. Was mir nicht gefällt, fotografiere ich auch nicht, auch wenn es Kunst ist. Als letzte Fotos aus dieser Reihe habe ich die PERSPEKTIVE in den Vordergrund gestellt. Der Himmelsstürmer bot sich dafür an.

80-80b093-imzeichen

Einige Fotos können durch Anklicken vergrößert werden.

ABENTEUER im ahnepark


Der Ahnepark in Vellmar bei Kassel ist immer ein Besuch wert. Egal zu welcher Jahreszeit, man findet immer neue Motive, zumal der Park oft sein Gesicht verändert. Gestern war wieder ein Ahneparktag und ich habe euch ein paar Eindrücke mitgebracht.

Foto-82c-(01)-Ahnepark


Die Wasserspiegelungen am Cafe sind bei Windstille besonders intensiv.


An diesem herrlichen Baum waren auch andere Fotografen interessiert.


Der Park ist wundervoll angelegt und fast jede Ecke ist ein Augenschmaus.


Auch kleine hübsche Hügel hat der Park zu bieten.


Intensive Farbenspiele auf dem Wasser sind um diese Jahreszeit einfach phänomenal. Auch eine kleine bunte Ente scheint das zu genießen.
Foto-82c-(13)-Ahnepark


Für die Enten war übrigens heute Badetag.


Gestern war vielleicht der letzte Sonnentag des Novembers. Und das haben einige Parkbesucher ausgenutzt.

 

Ergänzende Hinweise:
Und wer mehr über den Ahnepark wissen und sehen will, kann im Suchfenster auf der Seitenleiste „Ahnepark“ eingeben. Oder du klickst in der Tagswolke, das ist in der Seitenleiste der Bereich mit den vielen Worten, Ahnepark an. Willst du ein Foto größer und schärfer sehen? Dann klicke es einfach an.

we hope so


In Deutschland kann es keine Revolution geben,
weil man dazu den Rasen betreten müsste.

Sagte einst Josef Stalin (1878~1953)
sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und Diktator der Sowjetunion

Foto-78b-(70)b-we-hope