herdentier


Um ein tadelloses Mitglied der Herde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein.

Sagte einst Ralph Waldo Emerson (1803~1882),
US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller.

Foto-36-L-(16)b-Herdentier

Werbeanzeigen

ein SCHÄFER und das liebe GELD


62-62b049b-einSchäferEs ist schon eine Weile her, da bewegte ich mich von Breitenbach Richtung Bad Emsthal und eine frische Sommerluft wehte mir ins Gesicht. Plötzlich abseits der Straße und in einiger Entfernung entdeckte ich eine Schafsherde mit ihrem Boss, dem Schäfer. Ich hielt sofort an und fragte ihn, ob er denn etwas dagegen hätte, wenn ich einige Fotos machen würde, von ihm selbst und seiner Herde. Er bejahte dies allerdings wolle er Geld. Nun, der Schäfer sah nicht gerade aus, als wäre er von Reichtum gekrönt, also gab ich ihm 10 DM, die er dankend annahm. Ich hatte damals meine NIKON nur mit einem DIA-Film bestückt und die Lichtverhältnisse (Gegenlicht) waren nicht so optimal. Ich schoss dennoch ein paar Fotos was auch einem CANON-Fotografen auffiel, der sich hastig näherte. Dann ging das „Spiel“ von vorne los, also „darf ich Fotos machen“? und „ja, natürlich“. Upps, irgend etwas fehlte doch in der Antwort?! Ihr habt es richtig erkannt, denn er fragte nicht nach Geld. Der Schäfer war offensichtlich mit meinen 10 DM bereits zufrieden. Der Schäfer und ich unterhielten uns noch eine Weile, während wir gemeinsam dem Mr. CANON bei seinen Aktivitäten zusahen. Irgendwann murmelte der Schäfer aber doch, dass Mr. CANON geizig sei und ich machte mir auch so – vielleicht mit etwas Schadenfreude – meine Gedanken. Doch plötzlich kam Mr. CANON wider erwarten auf uns zu und drückte dem Schäfer 20 DM in die Hand und entfernte sich samt seiner Ausrüstung in die Richtung, aus der er gekommen war. Der Schäfer brummelte noch vor sich hin „das gibt aber heute Abend ein Fest mit meinem Bruder“ während ich ebenso von dannen zog. Und die Moral von der Geschicht´? NIKON-Fotografen sind nicht unbedingt geiziger, als CANON-Besitzer. Es gibt auch Ausnahmen 😉

Bequem / unbequem


Das Leben hat seine Vor- und Nachteile sowie Sonnen- und Schattenseiten gleichermaßen. Auch Reichtum macht nicht zwingend glücklich und wer arm ist, kann geistig dennoch reich sein.

Fortschritt und Wachstum sind nicht immer von Vorteil, wenn die Schere zwischen arm und reich weiter auseinander klafft und die Umwelt dadurch zerstört wird und unter der Überbevölkerung auf unserem Planeten haben wir letztendlich alle zu leiden.

Es wäre aber zu bequem, sich – wie die 3 Affen – vor Problemen zu verschließen.

3 Affen

Auch wenn der Einzelne nicht viel bewirken kann, sollte er dennoch versuchen, einigen Problemen entgegenzuwirken auch wenn es unbequem werden kann.

Hier habe ich zum Thema mal ein paar heitere Fotos ausgewählt:

* Der Hund im blauen Korb hat es bequem, weil er durch die Gegend gefahren wird und nicht laufen muss. Bewegungsmangel macht aber auf die Dauer krank und die daraus resultierenden Symptome wären dann sehr unbequem.

* Das Mädel macht es sich auf der Kanone bequem. Wäre sie aber geladen und sie würde abgefeuert, könnte es für die Passagiere auf dem Schiff sehr unbequem werden.

* Die Schafe machen es sich auf den warmen von den Sonne aufgeheizten Treppestufen bequem. Wenn aber der Metzger mit dem scharfen Messer kommt, wird es für sie äußerst unbequem.

* Die Frau auf dem Sofa macht es sich ebenfalls bequem wenn auch an einem ungünstigen Ort. Allerdings wäre es äußerst unbequem, den Ort zu wechseln und das Sofa mit sich herumzuschleppen.

* Es ist sehr bequem aber Geschmackssache, sich das Äußere durch Botoxlippen zu verschönern. Die Nahrungsaufnahme wird dadurch sicherlich unbequem.

* Die Dame macht es sich beim Eisschlecken sehr bequem. Wenn sie sich danach aber in das enge Auto reinzwengt, wird es für sie bestimmt unbequem.

32-32a036-Bequem-132-32b050-Bequem-232-32b084-Bequem-3Bequem-4Foto-02b-(22)-Bequem-5Foto-02b-(38)-Bequem-6