im zeichen des SCHWANS (der Rest)


80-80b098-imzeichenDie documenta IX stand ganz im Zeichen des Schwanes. Sie fand September 1992 statt. Mit der Leitung wurden Jan Hoet sowie die Co-Kuratoren Denys Zacharopoulos und Pier Luigi Tazzi beauftragt. Erstmals wurden neue Medien- und Erlebnisformen in großer Zahl gezeigt. Natürlich habe ich sie damals fotografisch begleitet, aber mir die Kunst nicht zur Motivpflicht gemacht. Was mir nicht gefällt, fotografiere ich auch nicht, auch wenn es Kunst ist. Als letzte Fotos aus dieser Reihe habe ich die PERSPEKTIVE in den Vordergrund gestellt. Der Himmelsstürmer bot sich dafür an.

80-80b093-imzeichen

Einige Fotos können durch Anklicken vergrößert werden.

Advertisements

BILDER einfach selber machen


In Baunatal gibt es das Einkaufszentrum „Ratioland“ mit vielen Geschäften. Unter anderem auch den Drogeriemarkt „dm“, Wettbewerber von Rossmann. Warum ich über einen Drogeriemarkt berichte? foto-83b-(47)-bilderNicht etwa, weil ich mich zu einem Produkttester entwickelt habe und alternative Wege gehen möchte. NEIN, dort bei „dm“ gibt es nämlich eine Super-Fotoabteilung mit vielen Monitoren zum Bilderselbermachen, auch Prints genannt. Nicht nur, dass das Angebot enorm ist, wie z. B. Größen von 9×13 cm bis 50×75 cm, sondern auch dass der Kunde die Fotos sofort mitnehmen kann. Machbar sind auch Fotobücher, Fotos auf Leinen mit Rahmung und Bilder zum Hinstellen u.v.a.m. Wer sich nicht an die Monitore traut, kein Problem. Man betätigt eine Klingel und schon kommt das Personal angeflitzt, berät oder erledigt die Kundenwünsche. foto-83b-(48)-bilderAlles in allem macht diese Abteilung einen professionellen und kompetenten Eindruck und die Abzüge selbst sind von einer exzellenten Qualität. Eins sei noch gesagt, ich bekomme für diesen post KEINE Provision und auch keinen Einkaufsgutschein von „dm“. 😉 Ich war gestern dort und bin vor allem von dem tollen Standbild beeindruckt, das ich nicht nur mir selbst, sondern auch meiner Tochter geschenkt habe. Und außerdem hatte ich wieder ein Thema für meinen Blog, denn der sollte sich möglichst durch Abwechslung auszeichnen. 😉

schluss mit MOND


Gestern war nicht nur Montag, sondern auch der absolute und ultimative MOND-Tag. Morgens war er, der Mond, blutig und gegen Abend war er ausgeblutet und wurde wegen Blutarmut schneeweiß. 😀 Zur Erinnerung an diesen blutrünstigen Tag habe ich beide Monde mal gegenüber gestellt, denn der nächste Blutmond erscheint über Deutschland ja erst im Jahre 2028.foto-83b-(46)-schluss

weißer MOND


foto-83b (44)c-weißermondHeute morgen hatte ich den Blutmond erwischt und soeben den weißen Vollmond auf Balkonien. Später gesellte sich auch noch Meister Isegrim hinzu. Vielleicht ist das sogar der kürzlich aus dem Wildpark Knüll entlaufene Wolf. Egal, denn das fotografische Glück war mir heute auf jeden Fall mehr als hold.foto-83b (44)b-weißermond

blutig / bloody


Guten Morgen BLUTMOND. Leider ist er nicht ganz blutig, aber dafür ist er scharf. Den vollen Blutmond habe ich leider nicht hinbekommen und wie mir das auffiel, war es leider zu spät. Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen. Ich kann es ja 2028 noch einmal versuchen. 😉

foto-83b (42)-blutig

Good morning BLOOD MOON. Unfortunately he is not completely bloody, but he is keen for that. The full blood moon, unfortunately, I did not manage and how I noticed that, it was unfortunately too late. I hope you can forgive me. I can try it again in 2028.

(ISO 1.600 – BW 600 mm – minus 1,7 LW –
F/8,0 – 0,77 Sek. – Stativ)

kuchensatt


foto-83b-(41)-kuchensattHeute an einem sonnigen, aber frostigen Sonntag war der reinste Schlemmertag. Überall gab es Kuchen satt, denn es trieb die Leute in die Städte und sie strömten alle in irgendwelche Cafés. Wir wollten auch nicht „gegen den Strom“ schwimmen und besuchten eine Kleinstadt, nämlich Fritzlar. Allerdings war auch hier die Hölle los und die Cafés quollen vor lauter Gästen nur so über. Es war schier unmöglich, irgendwo einen Platz zu finden, also kauften wir ein paar Stück Kuchen und machten uns wieder auf den Heimweg. Zuvor war allerdings ein Spaziergang drin und ich habe auch ein paar Fotos mitgebracht.

Wer nun reklamiert, er würde so wenig von der eigentlichen Stadt und deren Attraktionen sehen, der hat vollkommen recht. In Fritzlar waren wir immerhin schon häufig und ich wollte nicht erneut dieselben Motive fotografieren, die ich bereits gepostet hatte. Wer die aber noch nicht kennt und mehr von Fritzlar sehen möchte, kann gerne hier schauen: https://putetet.wordpress.com/?s=fritzlarfoto-83b-(40)-kuchensatt