Weinberg mit Glatze


Eigentlich wollte ich die herrlichen farbenprächtigen Weinblätter am Weinberg fotografieren. Aber irgendjemand hat den Berg kahl geschoren. Der Wind oder die fortgeschrittene Jahreszeit vielleicht? Dennoch habe ich euch ein paar Eindrücke mitgebracht, aber nur ein paar, weil ich ja bereits einiges über den Weinberg gepostet hatte (ggf. im Suchfeld „Weinberg“ eingeben um weitere Beiträge anzuschauen). Im Inneren des Weinbergs befindet sich ein Bunker aus dem 2. Weltkrieg, der auch heute noch besichtigt werden kann und hoffentlich nie mehr genutzt werden muss: https://regiowiki.hna.de/Weinberg. Durch Anklicken kannst du die Fotos vergrößern.

Des Faulenzers Weisheit


Arbeit ist eine faszinierende Sache,
dass ich anderen stundenlang dabei zuschauen könnte.

Sagte einst Jerome Klapka Jerome (1859~1927), der ein englischer Autor war.
Berühmt wurde er durch seinen humorvollen Roman „Drei Mann in einem Boot“, der auch als Vorlage für mehrere Spielfilme diente.

Foto-59-(235)b-Weisheit

Kassel von oben


Foto-85b-(29)-KasselDie klare Sicht und kühle Luft ermöglichte es mir heute, Kassel mal aus der Vogelperspektive zu fotografieren. Oftmals ist Kassel nämlich (liegt in einem Talkessel) von Dunst eingehüllt. Also machte ich mich mit meiner Kamera auf und habe ein paar Fotos mitgebracht. Du kannst die Diashow auch anhalten, wenn du ein Foto intensiver betrachten möchtest. Zu sehen sind die Stadt selbst, das Schloss auf der Wilhelmshöhe, zwei hübsche Mädels, die Löwenburg, die Kaskaden, die Wilhelmshöher Allee, der Bergpark Bad Wilhelmshöhe und natürlich der Herkules. Ich hoffe ja, dass die Gerüste und Kräne in absehbarer Zeit verschwinden, damit das Fotografieren und Verweilen mehr Freude bereitet. Dennoch viel Spaß beim Betrachten der Fotos.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

kuchensatt


foto-83b-(41)-kuchensattHeute an einem sonnigen, aber frostigen Sonntag war der reinste Schlemmertag. Überall gab es Kuchen satt, denn es trieb die Leute in die Städte und sie strömten alle in irgendwelche Cafés. Wir wollten auch nicht „gegen den Strom“ schwimmen und besuchten eine Kleinstadt, nämlich Fritzlar. Allerdings war auch hier die Hölle los und die Cafés quollen vor lauter Gästen nur so über. Es war schier unmöglich, irgendwo einen Platz zu finden, also kauften wir ein paar Stück Kuchen und machten uns wieder auf den Heimweg. Zuvor war allerdings ein Spaziergang drin und ich habe auch ein paar Fotos mitgebracht.

Wer nun reklamiert, er würde so wenig von der eigentlichen Stadt und deren Attraktionen sehen, der hat vollkommen recht. In Fritzlar waren wir immerhin schon häufig und ich wollte nicht erneut dieselben Motive fotografieren, die ich bereits gepostet hatte. Wer die aber noch nicht kennt und mehr von Fritzlar sehen möchte, kann gerne hier schauen: https://putetet.wordpress.com/?s=fritzlarfoto-83b-(40)-kuchensatt

ist SÜSSWASSER zuckerfrei?


Über diese Frage streiten Wissenschaftler bereits seit Jahrhunderten und sie sind bislang zu keinem einstimmigen Ergebnis gekommen. Da ich jedoch erfreulicher weise kein Diabetiker bin, muss ich dennoch auf meinen Zuckerspiegel achten, der vor einigen Wochen doch ein wenig über Maximum war. Jetzt hat er sich aber wieder normalisiert, zumal ich derzeitig gänzlich auf Süßigkeiten & Co. verzichte. Aber was mache ich jetzt mit dem Süßwasser? Darf ich denn überhaupt keines mehr trinken, sondern nur noch Bier und Wein? Das wäre ja auf Dauer auch nicht gerade gesund. Auch Salzwasser im Übermaße trinken ist für den Körper Gift und Salz schwemmt bekanntlich auf. Vielleicht Cola trinken? Nein, denn Cola enthält bekanntlich knapp 30 % Zucker (1 Glas = 9 Würfelzucker) und macht fett. Und die Gartenfreunde, was machen die? Wenn sie ihren Rasen und ihre Beete mit Süßwasser bewässern, werden dann ihre Pflanzen zu Diabetikern? Fragen über Fragen und nichts als Fragen. Und was macht ihr mit dem süßen Wasser?


Foto-32-c-(22)c-istSüßwasser