der TROCKENWALD von Schauenburg


Bei uns wenige hundert Meter vor der Haustür beginnt der Habichtswald. Dort war ich heute auf Motivsuche. Hier sieht man den Weg dorthin.

 

 

Aber der Schein trügt, denn leider konnte ich nur einen vertrockneten Wald, verdorrte Pflanzen und die Auswirkungen von den letzten Sturmschäden in Augenschein nehmen. Bei solch einer geringen Motivauswahl muss man sich eben fotografisch mit Kleinigkeiten zufrieden geben, also mit mehr oder wenigen winzigen Details.

 

Davon gibt es genügend und Fotos kommen natürlich auch noch. Übrigens ich habe den Übeltäter entdeckt, der für die Trockenheit verantwortlich ist. Es ist der Baumgeist RINDENPEST, der auch noch über seine Untaten schelmisch grinst. Er soll bloß aufpassen, dass sein Stammbaum nicht gefällt wird; das wäre dann die Strafe für seine Schadenfreude.

 

Advertisements

the WINTER is back


Foto-60j-(08)-The-WinterDer Winter ist zurück,
nicht für jeden unbedingt ein Glück.
Foto-60i-(08)-The-WinterÜberall Eis und Schnee
und die kalten Finger tun weh.
Überall Glätte, Matsch und Dreck.
Aber muss der Winter wirklich schon weg?
Jetzt mal Hand aufs Herz
wir haben doch erst März.Foto-60k-(34)-The-Winter
Selbst der April kann noch Schnee bringen
Da hilft nur Glühwein und warme Lieder singen.
Und das ständige Auf und Ab
hält immerhin den Kreislauf auf trab.67-67a049-The-Winter

winterGEDANKEN


Foto-70g-(24)-Wintergedanken

Die Kälte kann wahrlich brennen
Wie Feuer. Die Menschenkinder
Im Schneegestöber rennen
Und laufen immer geschwinder.
Oh, bittre Winterhärte!
Die Nasen sind erfroren,
Und die Klavierkonzerte
Zerreißen uns die Ohren.
Weit besser ist es im Summer,
Da kann ich im Walde spazieren,
Allein mit meinem Kummer,
Und Liebeslieder skandieren.

Heinrich Heine (1797~1856)
deutscher Schriftsteller, Dichter und Journalist

67-67b003-Wintergedanken