Der Gruselwald auf der Dönche


Foto-85d-(00)-derGruselOberhalb der Dönche, einem Naturschutzgebiet in Kassel, erhebt sich ein kleiner Eichenwald. Er ist ein beliebtes Ziel um zu verweilen und die Natur zu genießen. Insbesondere durch das noch vorhandene Frühlingsgrün strahlt dieses Waldstück sehr angenehme und intensive Farben aus. Aber aufgepasst, bei näherer Betrachtung ist nicht alles so, wie es scheint. Ich habe mich dort gestern mit meiner DSLR auf die Pirsch gemacht und einige unheimliche und mystische Details entdeckt, was die Erholungssuchenden natürlich nicht davon abhalten sollte, diesen herrlichen Ort zu besuchen und vielleicht sogar durch die Dönche zu wandern. Man muss aber auch gut zu Fuß sein, denn es sind einige nicht unerhebliche Höhenunterschiede zu bewältigen.

Den Eintritt zum Gruselwald gewährt nur ein mystisches Tor. Der Eintritt ist allerdings frei. 😉Foto-85d-(17)b-derGrusel

Kratzspuren an den Baumrinden – woher mögen die wohl kommen?

Hier wachsen sogar Öko-Topflappen.Foto-85d-(09)-derGrusel

Versteinerte Füße eines Brachiosaurus?

Wurmartige Reptilien aus der Urzeit.

Geheime Baummalereien.Foto-85d-(19)-derGrusel

Tarnung ist alles um seltene Pflanzen zu entdecken, wie die Pusteeichenblüte.

Und dann habe ich ihn entdeckt, den Dämon von der Dönche. Er war nicht leicht zu finden, weil er sich gerne in abgestorbenen Baumstämmen versteckt. Aber vor meiner Kamera hatte er keine Chance.

Durch Anklicken der zusammengefassten Fotos werden sie größer und schärfer.

Werbeanzeigen

Däumchen gedreht


Foto-85b-(26)-DäumchenFoto-85b-(40)-Däumchen

Gut eine halbe Stunde habe ich mich gestern vor dieses Motiv gestellt und Däumchen gedreht. Aber dann kam sie die Wolkenformation und platzierte sich fast mittig über die beiden Berge. Ich hatte natürlich schon andere Wölkchen „im Verdacht“, aber die zogen meistens woanders hin. Ich glaube, das Däumchendrehen hat sich gelohnt. Die beiden Berge sind kurz vor Habichtswald-Zierenberg (Nordhessen) zu sehen.

Und wer Lust hat, kann mal überlegen, wie ich dieses Foto von meinen „Däumchen“ gemacht habe. Ein Selfie mit dem Smartphone und mit der Zunge ausgelöst geht ja schlecht. Wer hat eine Idee?

Man gönnt sich ja sonst nichts


Foto-85b-(38)-man-gönntAktuelles Foto von meinem Heimatort auf Leinen aufgezogen und gerahmt. Kostet bei „dm“ in der Größe 30×45 cm 26,95 € und man kann es gleich mitnehmen. Die Kapuze musste ich wegen dem kühlen Wind auf Balkonien aufziehen. Ich hoffe, ihr erkennt mich trotzdem. 😀 Foto-85b-(04)-Raps

Spickzettel für ein Strohwitwer-Dasein


Foto-85a-(22)b-Spickzettel

=> Unterhose wechseln, nicht frisch, sondern von innen nach außen.
=> Die einzelnen Socken auftragen, denn davon gibt es viele, die alle nicht zusammen passen.
=> Controller für die Playstation sowie ebook Reader und Smartphone aufladen.
=> Heute den Tatort nicht verpassen und anschließend auf  ZDF den skandinawischen Krimi gucken. Anne Will kann auch mal auf mich verzichten.
=> Butter nicht im Kühlschrank suchen. Ist zwecklos, denn ohne Frau finde ich sie sowieso nicht.
=> Den Strohwitwerkuchen nicht alleine verzehren. Ein Stückchen für die Frau übrig lassen.
=> Brille putzen, denn heute werden die Gucker besonders beansprucht.
=> Pizza mit doppelt Knoblauch bestellen.
=> Den Rotwein rechtzeitig vor dem Genießen lüften und den Käse würfeln. Den finde ich im Kühlschrank natürlich.
=> Schmutziges Geschirr sofort reinigen, sonst stinkt´s in der Spülmaschine.
=> Endlich mal nicht täglich rasieren, es sei denn es kommt jemand unverhofft zum Schmusen (hihihi).
=> Durchsaugen der Bude nicht erforderlich, da sich der Staubsauger ohnehin unauffindbar in der Kammer versteckt.
=> Rämmi Dämmi machen und tolle Songs voll aufdrehen, wie diesen hier: https://www.youtube.com/watch?v=6Xlo2abddXU
=> Schuhe putzen auf später verschieben, denn vielleicht hat ALDI den Schuh-Glanz-Schwamm endlich mal wieder im Sortiment.
=> Fingernägel schneiden, denn ich bleibe mit den langen Dingern mittlerweile an jeder Taste hängen.
=> Und natürlich heute wieder etwas Sinniges, Unsinniges oder gar Witziges bloggen, denn ich kann euch natürlich auch nicht hängen lassen.
=> Achso, rechtzeitig ein kleines Willkommensgeschenk für die Rückkehr meiner Liebsten kaufen. Es sind zwar nur 3 Tage, aber irgendwann werde ich sie dann doch vermissen.

Unser 1. Mai


Das Wetter war ideal. Nicht zu warm und nicht zu kalt, obwohl gegen Nachmittag etwas Schwüle auftrat. Den 1. Mai verbrachten wir an der Fulda bei Kassel. Hier gab es einiges zu bestaunen und fotografieren.

Interessante Bauwerke

Eine NANA

Bizarre Bäume

Die Flaniermeile direkt am Fluss

Bootshäuser und Wassersport überallFoto-85a-(12)-unser

Und als Krönung ein Abendessen in diesem herrlich gelegenen RestaurantFoto-85a-(13)-unser

(Die zusammengefassten Fotos kannst du durch Anklicken vergrößern)

Ich bin´s nur


Foto-84e (66)b-webHallo liebe Bloggerinnen und Blogger, Follower, Freunde und alle, die meinen Blog mögen . Ich habe mein Profilfoto geändert, denn das alte ist auch schon wieder einige Jahre her. Also nicht wundern, denn ich bin´s wirklich.

Das war früher: