freu´ dich mal wieder


Freude ist unsäglich mehr als Glück,
Glück bricht über die Menschen herein,
Glück ist Schicksal.

Freude bringen sie in sich zum Blühen,
Freude ist einfach eine gute Jahreszeit über dem Herzen.
Freude ist das Äußerste, was die Menschen in ihrer Macht haben.

Rainer Maria Rilke (1875~1926 )
war ein Lyriker der deutschen Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik galt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne.

Foto-60k-(25)-freu-dich

Und wenn es heute keinen Anlass zum Freuen gibt, dann mach ein schönes Foto, denn ein Foto sagt mehr als 1000 Worte und bringt Freude. Und wenn du keinen Apfelbaum als Motiv findest, dann mach ein Selfie und lächele dabei, so als wenn du dich freuen würdest. Und wenn das alles nicht fruchtet, beschenke ein Kind, denn wenn Kinderaugen leuchten, kommt automatisch Freude auf. Und wenn du dich überhaupt nicht mehr freuen kannst, egal über was, dann hilft vielleicht nur noch Lachgas. 😉

Advertisements

laut


Foto-70c-(43)-laut

Einmal werde ich noch wach,
upps, dann ist wieder überall Krach.
Eigentlich mag ich ja das Geballer,
zünde gerne an, die Knaller.
Lass die Raketen in den Himmel fliegen,
so dass sie über die Dunkelheit siegen.
Man macht sich für das Neue Jahr Mut,
aber ist das Geballer wirklich gut?
Denkt man an Hund, Katz und Maus?
Für manches Tier ist Silvester der Garaus.
Denkt jeder an die Umwelt und Feinstaub
und an Ohren die werden taub?
Denkt jeder an die maßlose Verschwendung?
Das Knallergeld findet sicher bessere Verwendung?
Aber soll man Knaller untersagen?
Da dreht sich ja mancher Magen!
Wir wollen frei sein und selber entscheiden,
und nicht gänzlich Knaller vermeiden?
Der Staat soll sich da nicht einmischen,
sonst erntet er Missmut und Zischen.
Er kann an die Vernunft appellieren
ohne seine Autorität zu verlieren.
Er kann Präventivmaßnahmen einleiten
ohne auf Paragraphen zu reiten.
Und schließlich: Silvester ohne Geballer,
das wäre doch der echte Knaller.
Ich selbst lasse nur den Sektkorken knallen
und werde hoffentlich nicht so viel lallen.

sonntagsschmunzeleien


Ging die Ilse Pilze pflücken,
musste sie sich sehr tief bücken.
Jetzt stillt se, die Ilse.
Scheiss Pilze…

Heinz Erhardt (1909 – 1979)
deutsch-baltischer Komiker, Musiker, Komponist, Unterhaltungskünstler, Kabarettist, Schauspieler und Dichter

Foto-82c-(83)-sonntags
😉

Leider ist es mir noch nicht geglückt, einen schön gewachsenen Fliegenpilz in Szene zu setzen. Daher musste eine Weihnachtsdeko herhalten.

 

schicksal der BLÄTTER


 

Die letzten Blätter wehen im Zweig hin und her,
Doch bald hängen dort keine mehr,
Denn der Winter kommt bald zu uns rein,
Vielleicht fängt es sogar mal an zu schnein.
Die Blätter finden sich damit ab
Eins nach dem anderen fällt herab.
Und wenn das letzte Blatt zu Erden fällt
Sich zu dem anderen Laub gesellt,
Dann denkt es mit Freuden zurück
An Frühjahr, Sommer und Herbst voller Glück.

 

Wenn dich weitere Gedichte von mir interessieren, klicke bitte in der Tagswolke (siehe Seitenleiste) „eigene Verse“ an. Wenn du ein Foto anklickst, wird es größer und schärfer. Ich wünsche ein schönes und angenehmes Wochenende.

HERBST


Foto-68d-(17)-Herbst

Der du die Wälder färbst,
Sonniger, milder Herbst,
Schöner als Rosenblüh’n
Dünkt mir dein sanftes Glüh’n.

Nimmermehr Sturm und Drang,
Nimmermehr Sehnsuchtsklang;
Leise nur atmest du
Tiefer Erfüllung Ruh‘.

Aber vernehmbar auch
Klaget ein scheuer Hauch,
Der durch die Blätter weht:
Dass es zu Ende geht.

Ferdinand von Saar (1833 – 1906)
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Lyriker.

die walnuss


Foto-82a-(22)b-dieWalnuss

Die kleine Walnuss sehr begehrt,
von jedem gerne mal verzehrt,
die findet man zur Herbsteszeit,
dann ist zu knacken sie bereit.

Manchmal musst dich nach ihr bücken,
manchmal auch vom Baum sie pflücken,
sie ist ein wahrer Hochgenuss,
den man einfach haben muss.

(Kamika 10/2003)

krumm isser schon


Foto-72g-(52)-krumm

Warum macht der Reiher den Hals krumm?
Nicht etwa weil er dumm.
Auch hat im Hals er keinen Floh;
er macht ihn krumm einfach so.
Selbst wenn die anderen Vögel lachen
und sich über ihn lustig machen,
ist ihm das egal.
Er findet seinen Hals einfach ideal.
Also nimmt er gelassen diese krumme Bürde
und schreitet stolz mit seinem Hals in Würde.