Heute mal malerisch


Foto-NA-01-(316)-Foto-01a-(65)-heute-malDas ist der Jussow-Tempel, der 1817 – 1818 nach Plänen von Heinrich Christoph Jussow erbaut wurde. Der Tempel mit offenem Säulenumgang und geschlossenem Innenraum steht am Fontänenteich am Ende der Peneuskaskaden nahe dem Schloss Bad Wilhelmshöhe, Kassel. Foto-01a-(65)-heute-malEr findet sein Vorbild im englischen Stowe. Der Jussowtempel wird auch heute noch oft als Apollotempel bezeichnet. Die Verwechslung beruht auf der Tatsache, dass der Jussowtempel kurz nach dem Abbruch eines Tempels hangaufwärts gebaut wurde. Dieser kleine Apollotempel genannte Holzbau stammte aus der Zeit Friedrich II (Quelle Wikipedia). Das Original-Foto aus dem Jahre 2003 ist technisch ziemlich schlecht. Daher kam ich auf die Idee, es mit dem Photoshop zu verfremden. Weitere Fotos von diesem Tempel findet ihr in meinem Blog oder auch hier: https://putetet.wordpress.com/2017/02/15/der-kleine-pavillon/

Sternenträume


 

Mit diesem Gemälde, das von einer Lichterkette umrandet wird, wünscht Putetet eine geruhsame Nacht. Vielleicht versinkt auch ihr in angenehme Sternenträume, wie diese beiden Mädels. 😉

Foto-87d-(61)-Sternentr

Trick 17


Foto-87b-(40)b-kleine

Und wie habe ich getrickst? Also, eine Kunst-Mohnblume auf einen Spiegel gelegt. Das Spiegelbild in schwarz/weiß konvertiert und einen diffusen farbigen Hintergrund ausgewählt. Dann mit dem Photoshop „Kanten betonen“ und „grobes Pastell“ anwenden. Ein bisschen Zeit, Geduld und Experimentierfreude muss man allerdings aufbringen, um solch ein Ergebnis zu erzielen, aber es lohnt sich, finde ich. Zum Vergleich hier das ursprüngliche Foto:

Foto-87b-(41)-Trick