Rosensonntag (4)


Die Insekten vom Rosengarten

Zur Vergrößerung bitte anklicken.

Rosensonntag (1)


Heute ist hier bei uns in Nordhessen vielleicht der letzte warme Sonnentag. Also machte ich mich auf in den Rosengarten von Bad Emstal. Kaum war ich angekommen und durch das Eingangstor geschritten, hörte ich in der Ferne eine Stimme: „Bitte, küss mich, ich habe lange genug geschlafen“.

Upps, das konnte nur Dornröschen sein, also versuchte ich, mit meiner Kamera das Rosengestrüpp niederzuschlagen um mir einen Weg zu ihr zu bahnen, denn ich hatte ja kein Schwert dabei. Dann hörte ich die Stimme erneut: „Nein, mein Lieber, du bist zu alt. Schicke mir bitte einen jungen Prinzen. Du kannst ihn ja auf Facebook für mich suchen“. Das habe ich natürlich überhört, denn so alt bin ich nun auch wieder nicht und zu guter letzt habe ich mich auch noch an den Rosendornen verletzt. Foto-86d-(59)-Rosensonntag„Möge Dornröschen nun bis in alle Ewigkeit schlummern und einen Prinzen suche ich schon gar nicht, weil ich ja ohnehin nicht bei facebook bin“, dachte ich mir. Also setzte ich meine Kamera in Bereitschaft und machte mich, wie ursprünglich auch geplant, auf Motivsuche in diesem herrlichen Rosengarten (Fortsetzung folgt).