dahinschmelzen


Foto-69c-(19)b-dahinschmelzenKennt ihr dieses Gefühl. Ihr hört einen melodischen Song, den ihr lange nicht mehr gehört habt oder überhaupt nicht kennt, der in euch eindringt und den ihr eigentlich nicht mehr loslassen wollt? Er kommt sanft angeflogen, wie der Frühling, der langsam den Winter vertreibt und das restliche Eis zum schmelzen bringt. Ihr saugt jeden Ton in euch auf und lasst den Gefühlen freien Lauf. Ihr fühlt euch wohl und wollt diesen Moment so lange wie möglich festhalten. Dennoch ist euch bewusst, dass dieser Moment nicht ewig dauern kann, aber er hat euch zumindest für einen kurzen Moment von Alltag abgelenkt. So langsam kehrt ihr wieder zurück in die reale Welt und eure Gedanken kreisen aber noch eine Weile über die angenehmen Töne. So ging es mir soeben, als ich wieder einmal eine mentale Stunde einlegte und mich von dem Zufallsgenerator meines Smartphones mit Musik berieseln ließ. Diesen wundervollen Songs hatte ich schon lange nicht mehr gehört und er überraschte mich erneut. Hört ihn euch einfach mal an und vielleicht weckt auch er in euch Emotionen. https://www.youtube.com/watch?v=k_8xgmfUEHg

Advertisements

die FELDER vom glockenborn


An den überwiegend ausgeblütetem Raps sieht man, dass der Sommer vor der Tür steht. Die Temperaturen waren heute ja schon arg sommerlich.

Irgendwie fühlte ich mich heute bei meinen Aktivitäten permanent beobachtet. War das vielleicht dieser komische „Vogel“ hier, der mich mit seinen hölzernen Blicken verfolgte? 😉

Foto-80b-(71)-dieFelder

Durch Anklicken kann ein Foto vergrößert werden.

BLUMEMKOHL lässt grüßen


Foto-80b-(47)-BlumemkohlExtremwetterlagen kündigen sich oftmals mit spektakulären Wolkenformationen an, wie auch hier. Dieses Foto schoss ich soeben praktisch vor der Haustür. Heute soll es ja wieder kräftig rumsen. Schwül ist es schon.

am WEGESRAND


Dieses Jahr sollen sie wieder kommen, die Maikäfer. Maikäfer haben eine Zykluszeit von drei bis fünf, meist vier Jahren. Das heißt, die frisch geschlüpften Engerlinge benötigen vier Jahre, bis sie eine vollständige Metamorphose zum geschlechtsreifen Tier durchgemacht haben. Heute habe ich mich daher aufgemacht und Bäume, Blätter und Pflanzen nach Maikäfern untersucht, aber leider ohne Erfolg. Keine dieser schönen Käfern habe ich entdeckt, aber ich gebe nicht so schnell auf und werde das Thema im Auge behalten. Ganz so leer wollte ich euch dennoch nicht ausgehen lassen und habe wenigstens ein Paar Motive am Wegesrand mitgebracht.

(Wenn du die Fotos anklickst, siehst du sie größer)

 

Landschaftseindrücke / landscape impressions


Wenn ich das gestrige Wetter (Wechsel von Wolken, blauem Himmel und klarer Luft) fotografisch nicht ausgenutzt hätte, hätte ich mich selber in den Hintern gebissen. Hier sind einige Resultate. Und wie beißt man sich selber in den Hintern? Ganz einfach: Das Gebiss vom Nachbarn ausleihen! 😀

(Wenn du die Fotos anklickst, siehst du sie größer)

 

RAPSORAMA


Foto-79d-(30)-Rapsorama

Hier habe ich heute meine Kamera gequält. Es ist die herrliche Landschaft vor Bad Emstal, Nordhessen. Weitere Fotos folgen. Warum RAPSORAMA? Ganz einfach: Eine Panoramaaufnahme von Rapsfeldern ist eine RAPSORAMA. Blöd, ich weiß, aber ich fand´s lustig. 😉

a crazy april day (2)


Foto-79d-(23)-a-cracyGanz so verrückt war er allerdings nicht, der heutige letzte Apriltag, denn er hat mich gegen Nachmittag mit einem schönen Rapsfeld belohnt. Foto-79d-(24)-a-cracyVerrückt ist eben alles andere als langweilig und meine Kamera wurde immer nervöser, bis sich nach anfänglichem grauen Himmel dann endlich interessante …Foto-79d-(25)-a-cracy… Wolkenkonstellationen bildeten. Die kommen aber nicht von alleine, sondern man muss schon etwas Geduld mitbringen. Foto-79d-(26)-a-cracy