Sicherer Schulweg?


Foto-NA-01-(328)b-sicherer

Foto-NA-01-(328)c-sichererEs gibt sie tatsächlich noch, die Kiddies, die zu Fuß zur Schule gehen. Ob mit oder ohne elterliche Begleitung sollte abgewogen werden und ein morgendlicher Spaziergang bei frischer Luft schadet weder Eltern noch Kindern und tut der Gesundheit gut. Immerhin besser als dieses gefährliche Gedränge mit Autos vor der Schule, was auch eine Gefahr für die Kinder darstellt. In unserem kleinen Dorf lässt sich der Schulweg mühelos zu Fuß antreten, weil die Entfernungen zur Grundschule nicht weit sind, aber 90 % der Eltern benutzen lieber ihren PKW. Manchmal ist das zwar notwendig, aber meistens ist der Weg zu Fuß sicherer, wenn man (wie hier) die Hinweisschilder beachtet und lieber die Straßenseite wechselt, wenn einem eine Person nicht geheuer vorkommt.

😉

(Diese mystisch anmutende Nebelstimmung fing ich heute Morgen um 7:30 Uhr ein)

Heute mal schrill


59-59a056-heute-malEin Schnappschuss aus der Harlekinade.

Seit Anfang der Neunziger Jahre fand alljährlich die Harlekinade in Wabern statt. Im Jahr 2007 wurde sie erstmals wegen Finanzierungsfragen nicht mehr veranstaltet. Die Harlekinade war ein Festival der Mimen, Clowns, Jongleure, Kabarettisten, Komödianten, Spieler – und eben Harlekine. Daneben gab es viele weitere Attraktionen. Die Veranstaltung fand auf dem Gelände des Waberner Schlosses „Karlshof“ statt. Hierzu wurden ein Chapiteau, die Bistrobühne, die Varietébühne, die Kleinkunstbühne, die Gartenbühne sowie Rasen- und Aktionsflächen auf dem Schlossgelände eingerichtet (Quelle: HNA).

Heute mal teuflisch


Foto-NA-01-(106)-heute-malDas ist eine handgeschnitzte Kasperlepuppe. Ein Erbstück von meinem Onkel, der viel in der Welt herumgekommen ist. Woher er sie hatte, weiß ich nicht, aber sie ist jedenfalls ein Unikat und mein Onkel mochte – so wie ich – auch lieber Teufel als Engel. Besonders ausdrucksvoll sind seine Gesichtszüge. Mein Teufelchen ist mittlerweile zu den Grünen konvertiert, wie man an der Ökoforke erkennt. 😀

Mein neues ICH


Ich habe online ein neues Foto für meinen Perso machen lassen. Der alte ist abgelaufen und das ist auch schon wieder 10 Jahre her; unfassbar, wie die Zeit vergeht. Das Portrait knipsen und es online einstellen klappte wunderbar und man bekommt 4 Passfotos für nur 7,99 € incl. Versandkosten. Den Perso komplett online erstellen ist nicht erlaubt und das finde ich auch richtig so. Also muss man mit dem Foto und dem alten Ausweis persönlich in der Verwaltung erscheinen. Der neue Perso kostet 28,80 €.

Als meine Blicke so in der Empfangshalle der Gemeindeverwaltung umherschweiften, entdeckte ich diverse Steckbriefe, die an den Wänden befestigt waren. Eine der dort ersichtlichen Personen kam mir irgendwie bekannt vor, konnte mich aber spontan nicht erinnern. Vielleicht könnt ihr mir auf die Sprünge helfen?!

Foto-NA-01-(320)b-Perso-Foto

😀

 

Das Frühstücksrätsel


Foto-NA-01-(304)-dasFrühstHin und wieder bestücke ich den Frühstückstisch mit meinen coolen Brettchen aus der Filmreihe „Star Wars“. Wie man sieht, haben sie schon arg gelitten, aber es sind nun einmal Gebrauchsgegenstände und mein Frühstücksmesser ist scharf. Mein Favorit ist der kleine wilde grüne Jediritter. Zur Erinnerung: Yoda ist einer der größten Yedi-Meister und bildet Luke Skywalker aus, damit dieser gegen das Imperium bestehen kann. Aber wer hat es gewusst, dass Yoda auch einen Bruder hat? Wenn man die beiden Brettchen genauer betrachtet, ist die Ähnlichkeit doch unverkennbar. Leider ist mir aber der Name des Bruders von Yoda entfallen. Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen und das Rätsel lösen?Foto-NA-01-(304)b-dasFrühst

Der Antrag


Foto-87d-(96)e-derAntrag

Unser heimischer Wichtel hat dieses Jahr wieder einmal im Adventskranz seinen Wirkungskreis gefunden. Jedes Wochenende ist er entzückt, wenn er eine weitere Kerze anzünden darf und sich an den bunten Kugeln und dem Dekoglitzer erfreuen kann. Doch dann – irgendjemand hat in unserem engsten Umkreis wohl gepetzt – hat er von dem Schönheitswettbewerb der Weihnachtsmänner erfahren und er wurde übermütig und sogar neidisch. Er hat also tatsächlich beim Weihnachtschef einen Antrag auf Santa Claus gestellt. Den Titel „Väterchen Frost“ würde er auch noch akzeptieren. Foto-87d-(58)-derAntragUm ein globales vorweihnachtliches Chaos zu vermeiden, hat der Chef seinen Antrag natürlich abgelehnt mit dem Hinweis, dass in seinem Wichtelvertrag von Aufstiegschancen nicht die Rede war. Der Chef begründete seine Entscheidung auch damit, dass, wenn alle Wichtel plötzlich größenwahnsinnig würden, keine mehr da wären, die die Geschenke verpacken und auf den Schlitten des Weihnachtsmannes verstauen müssten. Sicher, durch den enorm gestiegenen Versandhandel hat der Weihnachtsmann immer weniger zu tun, aber viele Leute wünschen sich doch lieber die Geschenke von ihm, und nicht von amazon. 😉 . Außerdem wird bei amazon wieder einmal gestreikt und die Pakete werden sowieso erst später ausgeliefert. Also „keine Chance, du Wichtel und am Schönheitswettbewerb darfst du auch nicht teilnehmen, aber versuche es ruhig im nächsten Jahr noch einmal“ sagte der Weihnachtschef.

Wenn du die Fotos größer sehen willst, kannst du sie anklicken. Das geht aber nur bei den zusammengefassten, denn das erste Foto ist bereits in voller Größe abgebildet. Die Hintergrundmotive stammen vom Weihnachtsmarkt, Kassel und von einem vorweihnachtlichen Event auf der Trendelburg.
https://putetet.wordpress.com/2019/12/14/schoenheitswettbewerb/