Abendstimmung


Ich wandre durch die stille Nacht,
Da schleicht der Mond so heimlich sacht
Oft aus der dunklen Wolkenhülle,
Und hin und her im Tal
Erwacht die Nachtigall,
Dann wieder Alles grau und stille.

O wunderbarer Nachtgesang:
Von fern im Land der Ströme Gang,
Leis Schauern in den dunklen Bäumen
Wir’st die Gedanken mir,
Mein irres Singen hier
Ist wie ein Rufen nur aus Träumen.

(Joseph von Eichendorff)

Abendstimmung heute um 22:00 Uhr. Die Nachtigall musste ich mir bei Pixabay ausborgen. Ansonsten ist das Foto real.

Der Momentmond


Da ist er, der Mond von soeben (07.04.2020) um 23.30 Uhr. Extrem hell, so dass ich kein Stativ brauchte. Belichtet habe ich ihn mit 1/800 Sekunde bei Blende 8 und ISO 400. Ist natürlich eine Ausschnittvergrößerung, denn so ein riesiges Tele habe ich nicht, um ihn formatfüllend fotografieren zu können.

Foto-NA-01-(446)b-derMoment

Der alte Mond


Foto-NA-01-(303)-Foto-05b-(83)-der-alte

Durch Zufall entdeckt, diese alte Nachtaufnahme aus dem Jahre 2003. Nicht perfekt, aber das Foto hat dennoch Charakter, finde ich. Die Auflösung meiner alten Nikon Coolpix 5700 mit knapp 2 MB ist für heutige Maßstäbe natürlich miserabel, aber das Ergebnis ist für eine Freihandaufnahme doch ganz ordentlich geworden. Die Häuser im Vordergrund stehen in Schauenburg-Hoof. Im Hintergrund ist der Sendeturm vom Essigberg in Bad Wilhelmshöhe (Kassel) zu erkennen. Dieses Foto feiert immerhin Premiere, da ich es noch nicht gepostet hatte.

Höhenflug


Foto-85d-(93)c-höhenflug

Der Höhenflug der Grünen scheint derzeitig unaufhaltsam zu sein. Jetzt haben sie sogar eine Öko-Rakete entwickelt und der Testlauf war bereits erfolgreich. Ob die Grünen Foto-85d-(94)-Höhenflugdamit ihr Ziel, den Mond, erreichen werden, bleibt einmal dahingestellt. Und ob der Mond jemals grün werden wird, mag ich zu bezweifeln, obwohl, wenn man genauer hinschaut… . Auf jeden Fall gibt der Höhenflug verstaubten und holzköpfigen Politikern zu denken. Es zeigt sich Bewegung am Horizont und das ist gut so. Die Zeiten haben sich verändert und eine träge Regierung muss sich darauf einstellen, wenn sie überleben will.

Als ich diese Fackellilie (Kniphofia uvaria) sah, dachte ich an eine Rakete und daraus ergaben sich meine Gedanken zu diesem post.