unsere WELT


61-61b066-unsere

Der Optimist glaubt,
dass wir in der besten
aller möglichen Welten leben,
und der Pessimist befürchtet,
dass das stimmt.

Sagte eins James Branch Cabell (1879~1958)
amerikanischer Autor phantastischer Romane

Advertisements

notice


Foto-81c-(09)-notice

And who does not know yet:
GODZILLA lives in Japan and EUzilla in Europe.

 

ein BONSAI blickt zurück


Foto-81b-(71)-einBonsai

Unser „Gartenbonsai“ (real ein kleiner Apfelbaum) blickt zurück auf kühlere und feuchtere Tage. Allerdings trägt er saftige Äpfel und es ist zu vermuten, dass er mit der Hitze besser fertig wird, als manch anderer Baum.

Oben auf dem Hohen Gras (Kassels höchster Punkt) ist schon der Herbst eingetroffen. Hier ein Blick von Balkonien und mit dem Tele herangezoomt.Foto-81b-(72)-einBonsai

COLLAGEN hin und her


Foto-77d-(27)b-collagen

Meine Fotos entsprechen stets dem Original. Dennoch spiele auch ich gerne mit dem Fotoshop, aber nur, um ein Foto zu optimieren. So z. B. kann man damit fotografische Fehler korrigieren, wie z. B. unterbelichteten Bereichen Struktur verschaffen (abgesoffene Fotos) oder bei überbelichteten Bildern (ausgefressene Fotos) die Zeichnung wieder sichtbar machen. Auch Nachschärfen oder die Erhöhung des Kontrastes kann ein Foto verbessern. Das ist keine Trixerei, sondern bringt ein Foto unter Umständen dem realen visuellen Eindruck näher, denn das menschliche Auge verkraftet Kontraste und feine Farbnuancen wesentlich sensibler, als es Sensoren oder Filmmaterial je darstellen können. Man muss einem Foto also manchmal auf die Sprünge helfen und das ist durchaus legitim. Wenn hingegen der Fotograf alles richtig gemacht hat und auch die Kamera das Motiv gut dargestellt – wie in den meisten Fällen-, braucht man  das Foto natürlich auch nicht mehr zu optimieren.

Dennoch kann ich es mir nicht verkneifen, hin und wieder auch mal eine Collage zu erarbeiten. Diese Art der Bildbearbeitung sollte jedoch jeder von vorn herein erkennen können, damit man nicht der Schummelei bezichtigt wird. Manchmal ist es jedoch nicht klar sichtbar und erzeugt sofort einen WOW-Effekt. In solchen Fällen erschleicht man sich aber nur kurzweilig das Gefallen der Betrachter und wenn die das aber merken, kommt irgendwann die Rache durch Ignoranz. Das will man ja auch nicht, denn ein Blog lebt bekanntlich von der Resonanz. Übrigens ich finde die Collage in diesem Falle interessanter, insbesondere auch wegen des anderen Bildausschnitts. Blutsonne und Landschaft sind bei beiden Fotos original und unbearbeitet. Der liebe Vogel ist zu einem späteren Zeitpunkt in das obere Bild hinein geflogen.

Also, liebe Blogger, falls ihr bei meinen Fotos nicht sicher seid, ob sie dem Original entsprechen oder nicht, braucht ihr einfach nur unten die TAGS betrachten. Wenn da NICHT steht „COLLAGE“ ist es auch keine. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Bloggen, stöbern in WordPress, kommentieren und schaut doch gerne wieder mal vorbei.

Foto-77d-(27)-collagen