Frost am Horizont


Foto-87c-(53)-Frost-amBlick über die Dachgiebel von Schauenburg-Hoof in Richtung „Hohes Gras“. Das Hohe Gras ist mit 615 m ü. NN der höchste Berg des Habichtswaldes.

Nebellichter


Foto-87c-(51)-Nebellicht

Nachdem sich der Nebel bei uns im Ort so langsam auflöste, brach die Sonne ein wenig durch und zeigte bereits am Horizont ein diffuses Licht.

(Momentaufnahmen heute 13.30 Uhr)

Panoramas 2


Ich möchte nicht unbedingt auch noch meinen „Senf“ über den Klimawandel hinzugeben. Darüber wird täglich zur Genüge in den Medien berichtet, gesendet und diskutiert. Hier habe ich jedenfalls sicherheitshalber ein altes DIA digitalisiert, denn ich bin mir nicht mehr sicher, ob solch eine Aufnahme in Zukunft noch möglich sein wird, wenn der Meeresspiegel weiter steigt. Dieses Foto entstand vor 20 Jahren am Strand von St. Peter Ording.75-75a032-Panoramas

Dieses Panorama aus Schauenburg habe ich ebenfalls digital gesichert, wobei ich mir sicher bin, dass der steigende Meeresspiegel in diesem Ort keine Auswirkungen haben wird, denn er liegt gut 330 m über NN. Aber man weiß ja nie. Klimatische Veränderungen werden sich hier aber auch bemerkbar machen, wie überall.75-75a002-Panoramas

 

Panoramas


Foto-87a-(18)-PanoramasFoto-87a (19)

Ich habe ihn entdeckt, den natürlichen Pano-Rama-Brotaufstrich. Lecker, sehr streichfähig und man kann die Natur beim Verspeisen förmlich riechen. 😉 Dieser Duft animierte mich vorhin zu obigem Panoramafoto, das ich nahe eines Supermarktes mit dem Smartphone schoss. Es zeigt die Landschaft um Schauenburg-Hoof, Nordhessen bei Kassel.

wechselhaft


Foto-78a-(20)-Wechselhaft

Sonnenschein ist köstlich,
Regen erfrischt,
Schnee erheitert.
Es gibt kein schlechtes Wetter,
es gibt nur verschiedene Arten
von gutem.

Sagte einst John Ruskin (1819~1900) der ein
britischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph war.

Gib Dampf Papa


Foto-86d-(33)c-dampfTja, das ist sie, meine Dampfmaschine (-Walze), die heute noch existiert, aber mittlerweile dauerhaft als Dekoration ihren Platz im Regal gefunden hat. Sie ist noch voll funktionsfähig und der Kessel wird mit Trockenbrennstoff beheizt. Vor gut 35 Jahren habe ich sie mir zu Weihnachten schenken lassen. Ich konnte es nicht fassen, als ich sie auspackte, denn meine Frau hatte tief in die Geldbörse greifen müssen. Ich war beim Auspacken dermaßen begeistert, dass ich bis spät in die Nacht damit spielte und dampfte. Das hielt das wertvolle Gerät leider nicht aus, weil das Material ermüdete und der Kessel undicht wurde. Ein Schock und den Missmut meiner Frau musste ich zusätzlich über mich ergehen lassen. Gleich nach Weihnachten habe ich sie reklamiert und so getan, als könnte ich nichts dafür, dass sie nicht mehr funktionierte. Der Hersteller war kulant und schickte mir einige Zeit später eine Nigelnagelneue. Als ich die dann auspackte, war die Freude noch größer, denn sie hatten mir anstatt der einfachen die Edelversion (Vollmessing) geliefert.
Foto-86d-(33)b-dampfIch wälzte mich vor Freude mit Frau und Dampfmaschine auf dem Teppich herum. Als meine Euphorie so langsam abebbte, unternahm ich mit meiner kleinen Tochter (damals ca. 4 Jahre alt) ein Wettrennen quer durch das Wohnzimmer. Zunächst war meine Dampfmaschine schneller, aber dann – als der Wasserdruck nachließ – holte ihre kleine batteriebetriebene Lok auf. Das war ein ständiges Hin und Her und manchmal siegte sogar meine Dampfwalze zur Freude meiner kleinen lockigen Tochter. Sie kann sich heute noch an dieses herrliche Ereignis erinnern, das ihr und auch dem Papa enorme Freude bereitet hatte.