draußen PFUI drinnen HUI


Foto-79b-(62)b-draußen-pfui

(Drinnen geschützt im Wintergarten fotografiert
während draußen der Schnee an die Scheiben klatschte)

Advertisements

STURM


Foto-78a-(31)-Sturm

Heult der Sturm?
Keift ein Wurm?
Heulen Eulen hoch im Turm?

NEIN, Sturm kommt dieser Kunstblüte
Nicht in die Tüte.

Sie steht geschützt im Wintergarten.
Auf sie kann der Sturm lange warten.

Diese Pflanze kennen viele schon,
Hab´ ihn oft gepostet den schönen Mohn.

Er ist stets ein kleines Schmuckstück,
Obwohl, echte Blumen bringen mehr Glück.

Zum Blumenpflücken im Sturm gehört aber Mut,
Weil das tut einer Perücke nicht gerade gut.

Auch feste Haare wehen hin und her
machen strubbelig und das sehr.

Also schau ich lieber meine Kunstblüte an
Das erfreut mich und manchen anderen Mann.

 

Abgeleitet vom Gedicht „NEIN“ von Christian Morgenstern und inspiriert vom derzeitigen heftigen Wind, der bei uns in Nordhessen die Perücken und andere Gegenstände über Straßen und Felder fliegen lässt. In Norddeutschland und insbesondere in Berlin tobt ja der „Herwart“ wesentlich intensiver und die Ausläufer sind bei uns eher ein laues Lüftchen.

kleine KUNSTWERKE der natur


Foto-76e-(63)-kleineKunst

Gestern bin ich einfach mal einen Feldweg entlang geschlendert. Eigentlich nichts Spektakuläres, aber wenn man die Augen offen hält und hin und wieder nach rechts und links guckt, entdeckt man schon einige interessante und bizarre Motive. Und wenn man genauer hinschaut, kommt einem zwangsläufig der Gedanke, wie schön doch die Natur ist und welche Kunstwerke sie auch im Verborgenen bietet.

 

Eine nicht gerade bügelfreie MohnblüteFoto-76e-(62)-kleineKunst

Eine verirrte FederFoto-76e-(65)-kleineKunst

Vereinsamte SonnenblumenFoto-76e-(67)-kleineKunst

Eine neugierige Hummel, die um die Ecke schautFoto-76e-(68)-kleineKunst

Eine stachelige AngelegenheitFoto-76e-(69)-kleineKunst

Und eine kleine Kreuzspinne, die ansich schon ein Kunstwerk istFoto-76e-(59)-kleineKunst

 

wer regiert eigentlich D?


Foto-76d (17)c-web
Eigentlich wollte ich das witzige Foto unten nicht verunstalten, aber aufgrund der gestrigen Entscheidung hinsichtlich des Dieselscandals musste ich einfach etwas posten. Ich finde, die Mohnstempel passen zur derzeitigen Gesinnung unserer Regierung. Na, sind denn unsere Politiker total berauscht oder was? Die Richter und Umweltorganisationen werden hoffentlich entsprechend reagieren, was ja auch schon angekündigt wurde. Die Gesundheit der Bürger scheint den Politikern völlig egal zu sein, aber der Diesel wird auf dem Schrottplatz noch lange überleben.

Foto-76d-(17)-wer-regiert

der eingesperrte MOHN


Lodernd in Schönheit,
flackernd in brennender Glut,
rot wie die Sinne,
heiß wie rauschendes Blut
sehe ich rings deine taumelnden Flammen loh’n,
blühender Mohn!

Ich wollt´ dich einfach pflücken,
mich an deinem Anblick entzücken.
Aber leider bist du nicht zu erreichen
weil du den Gittern nicht kannst entweichen.
Hast du vielleicht etwas ausgefressen?
Mir egal, ich könnte es vergessen,
weil du mich heut´
mit deiner Schönheit hast erfreut.

1. Strophe aus dem Gedicht „Mohn“ von Carl Wolff
(1884~1938) – deutscher Schriftsteller und Kabarettist
2. Strophe von Alexander Rudeloff

Foto-75b-(17)-der-eingesperrte