Sale – sale – sale


Überall, an jeder Ecke und in allen Geschäften stößt man auf dieses blöde Sale. Dabei bedeutet es doch einfach nur „verkaufen“. Dennoch wird einem suggeriert, dass es hier etwas zum Sonderpreis gibt. Ein mündiger Bürger fällt auf solche Tricks ohnehin nicht herein! Obwohl, mir ging – wie ich die Preise gesehen habe – doch durch den Kopf, dass eine neue Jeans eigentlich nicht so verkehrt wäre. Dennoch, ich ließ meinen Geldbeutel stecken, aber nur weil ich mir letzte Woche schon eine zugelegt hatte und die war doppelt so teuer, wie gestern 😦 Sind schon närrisch, diese sich überschlagenden Angebote und an die schlecht bezahlten Näherinnen aus Fernost will ich in diesem Zusammenhang gar nicht denken).

Foto-61a-(09)-SaleKassel, Friedrichsplatz mit Spohrdenkmal

Und weil die Preise so närrisch waren, habe ich euch auch noch ein paar närrische Kostümfotos mitgebracht. Die Spiegelungen im Hintergrund habe ich bewusst in Gestaltung einbezogen, um den Fotos eine gewisse Dynamik zu verleihen.

Kassel, Galeria Kaufhof

(Nikon 1 J5 und NIKKOR VR 10–30mm 1:3,5–5,6)

17 Gedanken zu “Sale – sale – sale

  1. Elisabeth Berger

    Kann man das Spohrdenkmal auch im „Sale“ kaufen? Ganz hübsch, das Denkmal im Garten zu haben, wenn’s billig hergeht (schäm)☺️
    Ich verbinde den „Sale“ immer noch mit WSV. Das war der Alarmschuß, wo wir Dörfler in die Stadt gefahren sind und eine Mordsfreude mit einem Ladenhüter hatten, weil er günstig errungen wurde😀 Wir Kinder waren die Leidtragenden, weil es statt der heißersehnten Jeans wieder nur eine langweilige Bügelfaltenhose gab, enorm reduziert😖
    Schau‘, toll, daß du dir eine Jeans gekauft hast!

    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  2. Wie ich immer sage ….. das ist alles falsch geschrieben, weil den Fluss „Saale“ schreibt man halt nun mal mit ZWEI „a“.
    Und alte Menschen, die es mit denglisch nicht so haben fragen öfter mal: Was wollen die denn eigentlich von mir?

    Gefällt 1 Person

  3. Ich kann mich mit dem Wort Sale auch nicht anfreunden. Für mich ist es ein Winterschlußverkauf und sonst gar nichts. Was sollen diese Verunglimpfungen der Worte. Warum muss man immer alles ins Englische übersetzen. Wir leben doch in Deutschland. Oder habe ich da was verpasst? Oder liegt es an meinem Alter? 😉


    Gruß Piri

    Gefällt 1 Person

      1. Mir geht es eigentlich nur um unsere schöne deutsche Sprache. Warum muss man ein Wort in Sale umbenennen, Winterschlußverkauf ist doch für jedermann verständlich. Dabei geht es nicht darum, dass ich Sale nicht verstehe, ich lebe in Deutschland und liebe unsere Sprache , darum geht es mir. Diese Sprache ist so schön vielseitig, wesentlich umfangreicher als z.B. die englische Sprache.
        Aber von mir aus soll es jeder machen wie er will, da sich einige englische Worte schon so eingedeutsch haben, dass man es gar nicht mehr merkt, wenn man es schreibt. Das ist halt jetzt so meine ganz persönliche Meinung. Nichts für ungut.
        Wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.
        Gruß Piri

        Gefällt 1 Person

  4. decordoba1

    Ich seh das anders – gut – hier in Mitteleuropa brauche ich es auch nicht 😉

    Aber „sale“ ist international – das ist für die Ausländer – primär für die Touristen – gedacht (eher nicht für die Migranten, die sich die Sachen per Selbstbedienung holen).

    Ich war schon öfters im Ausland als Tourist und eher nicht als Migrant (Resident). Da waren solche Sprüche für mich aufschlussreich – etwa – „sale“ oder „for rent“. Das erfasst jeder, sogar mit Schulenglisch.

    In der Dominikanischen Republik stand auch angeschrieben: „for sale“ oder „se vende“.
    Eigentlich sollte beides bedeuten – zu verkaufen.
    Sicherheitshalber habe ich den google translator befragt – Übersetzung:
    se vende = verkauft………….. oder bedeutet es nun doch „Verkauf“, und das Objekt ist noch zu haben. (hier geht es um den Verkauf von Grundstücken, Hütten oder Häusern).

    Gefällt 1 Person

    1. So kann man das auch sehen. Ich finde nur, dass der WSV seine Attraktion verloren hat. Früher wurde er für einen festen Zeitraum bestimmt und die Schnäppchenjäger wurden aktiv. Auch der normale Konsument konnte durchaus mal einen Artikel zum Super-Sonderpreis ergattern, wobei – das wissen wir auch – für den WSV extra Billigware hergestellt wurde. Der offizielle WSV wurde heute abgeschafft und dieses SALE erstreckt sich über einen längeren Zeitraum, den jedes Geschäft selbst bestimmen kann. Sind das dann wirklich noch Schnäppchen? Nein, es handelt sich überwiegend um Ware zum Normalpreis, denn ich glaube nicht, dass die Geschäfte während der SALE-Zeit roten Zahlen schreiben. Aber egal, SALE mit diesen deutlichen internationalen Schildern regt zum Bummeln, gucken oder konsumieren an, und das ist ja auch die eigentliche Kernabsicht des Einzelhandels. Lassen wir ihm dies und denken uns unseren Teil. 🙂
      LG Alexander

      Gefällt 1 Person

  5. decordoba1

    Es gibt den Abverkauf oder sonstige Billigangebote schon – aber das ist nicht der WSV.

    Das ist nicht an eine Zeit gebunden.

    Beispiele:
    * Ladenhüter
    * Auslaufmodelle bei Elektronik und Autos
    * Promotion Angebote = Neueinführung eines Produktes – sehr billig
    * Minus 10 Prozent-Tag – um die Kunden in das Geschäft zu locken
    * Rabatt-Schlacht der Handelsketten für bestimmte Waren-Gruppen – gleicher Grund wie oben.
    * Geschäftsauflösung wegen Konkurs

    Ich kaufe gerne Auslaufprodukte – aber am Abverkauf mag ich mich nicht beteiligen – ich mag das Kunden-Gewühl nicht!

    Beispiel für Promotion:
    * Chinesische Unternehmen senden eine Ware zum Preis von – sagen wir 20 US-Dollars – free shipping an eine Adresse in Europa. Dabei ist der Transport per Flugzeug mit mehrmaligem Umladen erforderlich – und es werden keine Kosten dafür verrechnet.
    * Ein chinesisches Unternehmen sendet 10 Stück 18650 Akkus ohne Versandkosten nach Europa zu einem Preis von ~ 30 Euro. 10 Stück 18650 Akkus kosten bei Conrad etwa 200 Euro, bei diesem Preis entfallen auch hier die Versandkosten.

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s