natürliche KUNST am waldesrand (Teil 1)


Wenn du ein Foto anklickst, wird es größer und schärfer.

der TROCKENWALD von Schauenburg


Bei uns wenige hundert Meter vor der Haustür beginnt der Habichtswald. Dort war ich heute auf Motivsuche. Hier sieht man den Weg dorthin.

 

 

Aber der Schein trügt, denn leider konnte ich nur einen vertrockneten Wald, verdorrte Pflanzen und die Auswirkungen von den letzten Sturmschäden in Augenschein nehmen. Bei solch einer geringen Motivauswahl muss man sich eben fotografisch mit Kleinigkeiten zufrieden geben, also mit mehr oder wenigen winzigen Details.

 

Davon gibt es genügend und Fotos kommen natürlich auch noch. Übrigens ich habe den Übeltäter entdeckt, der für die Trockenheit verantwortlich ist. Es ist der Baumgeist RINDENPEST, der auch noch über seine Untaten schelmisch grinst. Er soll bloß aufpassen, dass sein Stammbaum nicht gefällt wird; das wäre dann die Strafe für seine Schadenfreude.

 

das SCHWIERIGE rätsel


Heute war ich im Schauenburger Trockenwald spazieren und habe natürlich einige Fotos gemacht, die ich der Reihe nach posten werde. Hier habe ich eine goldene kleine Blüte entdeckt und nun dürft ihr mal grübeln und spekulieren, denn das letzte Rätsel habt ihr ja immerhin in Windeseile geknackt. Ein Hinweis: Die Blüte ist daumennagelgroß.

FOTO-81a-(06)-das-schwierige

Übrigens ich weiß es selber nicht, wie der kleine Schönling heißt. :-/

das DONNERSTAG-rätsel


Was schwebt da vor den bizarren Blumen? Ein Tipp: Es ist kein mit Helium gefüllter Jungkürbis. Es ist auch kein öko-Cyrlingstein, obwohl es ja oben einen Griff hat. Und wer es wissen will, dem verrate ich gerne, wie ich das Etwas zum Schweben gebracht habe.

Foto-80e-(63)-dasDonnerstag

Das Foto ist übrigens keine Collage. Und wer es noch nicht weiß: Auf evtl. Collagen weise ich immer ausdrücklich mit einem TAG hin.

So habe ich die Tomate zum Schweben gebracht; einfach, aber wirkungsvoll:

FOTO-81a-(05)-dasDonnerstag