der herbstbaum


Der Herbstbaum
Trägt keine, nicht eine Pflaum.
Er hat sie alle verloren,
Oder in ihnen wurden Würmer geboren.
Vielleicht wurden sie aber alle gepflückt
Und haben hungrige Mäuler entzückt.
Ob Mus, Kompott oder Kuchen,
Da braucht man nicht lange suchen.
Das isst sich schnell weg ratzfatz
Und die Krümel kriegt der Spatz.
Doch jetzt seine Blätter welken,
Das ist im Herbst nicht gerade selten.
Aber nächstes Jahr das kann ich sicher sagen,
Wird der Baum wieder grün und viele Früchte tragen.Foto-82b-(46)-derHerbstbaum

Werbeanzeigen

die walnuss


Foto-82a-(22)b-dieWalnuss

Die kleine Walnuss sehr begehrt,
von jedem gerne mal verzehrt,
die findet man zur Herbsteszeit,
dann ist zu knacken sie bereit.

Manchmal musst dich nach ihr bücken,
manchmal auch vom Baum sie pflücken,
sie ist ein wahrer Hochgenuss,
den man einfach haben muss.

(Kamika 10/2003)

oh schreck im dorf


Als wenn ich es geahnt hätte, der europäische GODZILLA namens EUzilla schlendert durch unseren Ort. Wir hoffen alle, dass er baldigst weiterzieht und kein Unheil anrichtet.

Foto-81b-(79)-oh-schreck
Der Blick in mein Arbeitszimmer, oh graus, ich glaube ich renn´ ganz schnell raus.
Foto-81b-(80)-oh-schreck
Das Auto weicht lieber nach links aus, sonst macht das Monster ihm den Garaus.
Foto-81b-(81)-oh-schreck
Diese Nachbarn geh´n nicht raus, sonst wären sie des Monsters Schmaus.
Foto-81b-(86)-oh-schreck
Aber eigentlich weilte er bei uns nicht lange, und uns mutigen Bürgern wurde auch nicht bange. Denn er brauste wieder auf seine Insel zurück; für seine Beute ein wahres Glück.
Foto-81b-(87)-oh-schreck
Und manchmal in einer dunklen Nacht, habe ich noch einmal an EUzilla gedacht.

 

Entenglück


 

Der Ente wird niemals heiß,
trotz Hitze rinnt ihr kein Schweiß.
Sie schwimmt im Wasser hin und her
und verträgt dort die Hitze sehr.
Nur Festtage muss sie meiden
da wird man sie ausweiden
und ein knuspriger Entenbraten
lässt dann nicht lange auf sich warten.
Denn jede Ente weiß:
Im Backofen wird auch mir heiß.

 

Es war einmal …


… ein Huhn,
und nun?
Nun ist es auf dem Teller,
Die Augen werden immer heller,
Die Düfte steigen in die Nase,
Wohlriechend wie Blumen in der Vase.
Jetzt fehlt nur noch ein Glasl Wein
Dann hau´n wir so richtig rein.
Morgen wird wieder der Tisch gedeckt,
Damit es uns nochmal lecker schmeckt.Foto-80c-(41)-es-war-einmal