Irgendwas iss immer (1)


Endlich frühlingshaftes Wetter! Ich glaube, die Menschheit hat es auch verdient nach den vielen Regentagen. Also schnappte ich mir meine D-SLR und machte mich auf zum Leiselsee, einem kleinen See in Baunatal. Nichts Besonderes hinsichtlich der Motivauswahl, aber „irgendwas iss immer“ halt.

Linien Richtung Moos

eine Menge Holz

Spazierer und Gurrer

Frühlingsblüten

(Zur Vergrößerung bitte anklicken)

 

Die Rotshow


Inhalt:

Schicker Handyoldtimer – Fliegenpilz – Graffiti – ein ungleiches Paar – frostige Hagebutten – der einsame Apfel – Truthahn – Rundsporthalle in Baunatal – Blume – Paprika – Telefonzelle in Fritzlar – Kaktustriebe – Lady in red – skeptischer Apfel – Samensporen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tagträume


C-_Users_putet_Pictures_Arbeitsspeicher-A_Foto-NA-01-(366)-Foto-30-f-(48)-Tagträume

 

Man reist nicht schneller und billiger als in Gedanken.

Sagte einst Georg Weerth (* 17. Februar 1822 in Detmold; † 30. Juli 1856 in Havanna, Kuba), der ein deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann war.

Kehrtwende


Foto-87e-(07)-Kehrtwende

Meine kleine Pflanze auf der Fensterbank ist klug. Sie sagt sich „dort unten ist es viel zu dunkel, also kehre ich lieber um und suche neue Wege; zunächst erst einmal nach oben.“ Vielleicht sollten auch einige Politiker umdenken und eine Kehrtwende einleiten, bevor es zu spät ist und der Weg nur noch nach unten führt. Meiner Pflanze ist das zunächst erst einmal egal, weil sie nur an sich selbst denkt. Politiker hingegen tragen schließlich die Verantwortung für das gesamte Volk und global gesehen sogar für die Menschheit.

Kleines Naturwunder


Foto-87d-(51)-kleinesNaturwHier bei mir auf dem bepflanzten Dach hat sich ein Kleeblatt dem schlechten Wetter zum Trotz schick gemacht und sich mit schillernden Regentropfen geschmückt. Oder wollte es dem Fotografen imponieren? Vielleicht, aber ich kann es leider nicht fragen, da mir die kleeische Sprache nicht geläufig ist. 😉