Das Entfernungs-Rätsel


Foto-85e-(46)-dasEntfernWo sitzt die Krähe, die da laufend kräht und die ich mit dem Tele nah rangeholt habe? Ein Tipp: Sie sitzt nicht auf der Schulter der Hexe, die sich hinter den Bäumen versteckt hat.

Werbeanzeigen

Gedanken eines Piepmatzes


„Schönes Plätzchen! Hoffentlich gibt´s hier keine Zecken.“Foto-85e-(35)-Gedanken

„Doch doch ein bissl langweilig, also schaue ich mich mal um.“Foto-85e-(36)-Gedanken

„Wenn ich doch nur an die Saatkörner dort oben rankäme ohne mich zu verheddern.“

„Vielleicht gibt´s dort hinten auch was picken.“Foto-85e-(39)-Gedanken

„Ei, du da hinten. Beobachtest du mich ständig, oder was geht ab, Alter?“Foto-85e-(40)-Gedanken

Der Flug der Schwalbe


Foto-85e-(33)-derFlugMensch, was sind die Dinger schnell. Verdammt schwierig, sie mit der Kamera im Fluge einzufangen. So ähnlich wie mit der Kneifzange eine Fliege zu erwischen. Es waren schon einige Versuche notwendig. Erschwerend war die Tatsache, dass heutzutage extrem wenige Schwalben existieren. Somit düsten im Abstand von ca. 1 Stunde nur 2 bis 3 Schwalben bei uns herum. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da flogen ganze Schwärme ums Haus. Man sagte ja immer, wenn die Schwalben tief fliegen, gibt es schlechtes Wetter. Heute kann man von ihrem Flugverhalten keine Rückschlüsse mehr auf die Wetterentwicklung ableiten. Schwalben leben bekanntlich überwiegend von Fluginsekten. Davon gibt es immer weniger, also auch weniger Schwalben. Wieder ein trauriges Kapitel zum Artenschwund.