historisch


Wilhelm VII. von Hessen-Kassel (* 21. Juni 1651 in Kassel; † 21. November 1670 in Paris) war Landgraf von Hessen-Kassel. Er war der älteste Sohn des Landgrafen Wilhelm VI. von Hessen-Kassel aus dem Haus Hessen. Nach dem Tod seines Vaters 1663 übernahm seine Mutter Hedwig Sophie von Brandenburg für den noch Minderjährigen die Vormundschaft. Sie bestimmte so auch die Politik der Landgrafschaft (Quelle Wikipedia).

Foto-NA-01-(342)-Foto-01a-(17)-historisch

(Relief an der Orangerie, Kassel)

Sonne vs. Nebel


Foto-NA-01-(326)-NebelTja, jetzt wird´s doch noch Winter, denn die Temperaturen bei uns sind ganz schön frisch geworden. Vorhin zeigte sich eine interessante Wetterstimmung. Sonne und Nebel kämpfen um die Vorherrschaft. Der Blick in Richtung Süden war recht diffus und Richtung Norden prahlte die Sonne mit klarer Sicht und starken Kontrasten. Herrliches Wetter um in der frischen Luft spazieren zu gehen.

(Wenn du die oberen Fotos anklickst, werden sie größer).

Heute mal malerisch


Foto-NA-01-(316)-Foto-01a-(65)-heute-malDas ist der Jussow-Tempel, der 1817 – 1818 nach Plänen von Heinrich Christoph Jussow erbaut wurde. Der Tempel mit offenem Säulenumgang und geschlossenem Innenraum steht am Fontänenteich am Ende der Peneuskaskaden nahe dem Schloss Bad Wilhelmshöhe, Kassel. Foto-01a-(65)-heute-malEr findet sein Vorbild im englischen Stowe. Der Jussowtempel wird auch heute noch oft als Apollotempel bezeichnet. Die Verwechslung beruht auf der Tatsache, dass der Jussowtempel kurz nach dem Abbruch eines Tempels hangaufwärts gebaut wurde. Dieser kleine Apollotempel genannte Holzbau stammte aus der Zeit Friedrich II (Quelle Wikipedia). Das Original-Foto aus dem Jahre 2003 ist technisch ziemlich schlecht. Daher kam ich auf die Idee, es mit dem Photoshop zu verfremden. Weitere Fotos von diesem Tempel findet ihr in meinem Blog oder auch hier: https://putetet.wordpress.com/2017/02/15/der-kleine-pavillon/

Des Faulenzers Weisheit


Arbeit ist eine faszinierende Sache,
dass ich anderen stundenlang dabei zuschauen könnte.

Sagte einst Jerome Klapka Jerome (1859~1927), der ein englischer Autor war.
Berühmt wurde er durch seinen humorvollen Roman „Drei Mann in einem Boot“, der auch als Vorlage für mehrere Spielfilme diente.

Foto-59-(235)b-Weisheit