närrisch


Foto-83e-(48) 26-26a088-NarrenzeitBis auf Mütze und Hintergrund ist das übrigens keine Montage. Den Ara habe ich in einem Tierpark fotografiert. Die Holztonne ist seine Unterkunft und als er herausguckte, gähnte er. Ein unwiederholbarer Schnappschuss, der mein Fotoherz höher schlagen ließ. 🙂

Der Höhensprung


Foto-NA-01-(370)-HöhensprungEs ist noch nicht lange her, da war ich mental total am Boden zerstört und meine Hirnwindungen glichen einem Schutthaufen (siehe post „Supergau“). Doch dann, eines Tages und völlig unerwartet, meldete sich die Blogfreundin „The Cat in yellow“ und bot mir an, die Daten auf meiner externen Festplatte wieder herzustellen. Foto-08c-(96)-HöhensprungDie Hoffnung spross wie die gelben Triebe dieser Kätzchen und schon zeigten sich erwartungsvolle Farben am Himmel. Ich habe das Angebot natürlich gerne angenommen, aber mir war schon bewusst, dass sich „The Cat“ mit ihrem Angebot eine enorme Arbeit eingeheimst hatte. Aber ohne meine Fotos, die die Cybergangster gekillt hatten, würde ich den mentalen Schutthaufen nur Bröckchenweise abtragen können. Foto-015c-(49)-HöhensprungDann ließ ich „The Cat“ walten, wobei mich allerdings stets mein Gewissen plagte, weil die Arbeit zur Wiederherstellung inklusive der Foto-Nrn. doch sehr intensiv, zeitaufwändig und nicht so einfach war, was man eigentlich keinem zumuten möchte. Foto-011a-(19)-HöhensprungAber heute ist der Tag der Luftsprünge und ein Regenbogen der Hoffnung zeigte sich am Horizont. Die Festplatten sind eingetroffen und jetzt kann ich sukzessive wieder mit den Dateien arbeiten. Foto-011a-(17)-HöhensprungEin wundervoller Tag und geistig springe ich noch viel höher als dieser Steinbock. Diesen Steinbock habe ich übrigens vor fast 40 Jahren mit meiner alten Minolta XD7 auf einen DIA-Film fotografiert. Diese Kamera war damals selbst Nikon voraus, weil sie auch eine Programmautomatik hatte. Heute existiert die Marke leider nicht mehr.Foto-NA-01-(372)-11-12a082-Höhensprung

Das kann ich auch


Kürzlich hat meine Frau mir eine Fotokarte gezeigt, auf der die Kasseler Wasserspeier zu sehen waren und ein Pinguin, der sich erfrischte. Natürlich war das eine Fotomontage, denn wenn auf dem Königsplatz ein Pinguin herumtappelt, würden Hunde und Ordnunghüter verrückt spielen. Dennoch fand ich diese Collage witzig und habe mir das Motiv mit eigenen Fotos aus meinem Archiv zusammen gebastelt. Den Pinguin habe ich mir vom Tierpark Sababurg „geliehen“. Man könnte meinen, bei dieser „Winterhitze“ müssen sich sogar Pinguine abkühlen. 😉

Foto-NA-01-(369)-Foto-31-a-(46)-das-kannhttp://regiowiki.hna.de/index.php?title=Wasserspeier_auf_dem_K%C3%B6nigsplatz&oldid=139982