Wo Sonne ist, ist auch Schatten


Ein altbekanntes Sprichwort, was in der Fotografie oftmals zu Problemen führt. Starke Schlagschatten führen meistens nicht zu einem guten Ergebnis. So z. B. ist eine starke Sonneneinstrahlung bei Städteaufnahmen der reinste Horror. Hier führt ein leicht bedeckter Himmel zu besseren Ergebnissen. Bei Urlaubsfotos am Strand und Landschaftsaufnahmen ist die Sonne natürlich auf den Fotos erwünscht. Ebenso bei Schneeaufnahmen, denn ohne Sonne würden die Motive in einer weißen Suppe untergehen.

An diesem herrlichen langen Ding habe ich einmal verdeutlicht, was Sonne, Schatten und diffuses Licht bewirken kann. Es ist noch ein Überbleibsel von einem Geburtstagsstrauß. Foto 1 und 2 wurden bei Kunstlicht im Flur geschossen. Foto 3 bei knalliger Sonne und das letzte Foto im Schatten gegen eine weiße Wand. Das letzte Foto gefällt mir persönlich am besten, weil dort die wundervolle Flamingoblume dominiert und die Strukturen dezent, aber nicht übertrieben stark zu Geltung kommen.

Wenn du ein Foto anklickst, wird es größer.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Wo Sonne ist, ist auch Schatten

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s