KUNST im ahnepark


Obwohl heute Werktag ist und die meisten Menschen arbeiten müssen, ging im Ahnepark bei Vellmar (Kassel) die „Post“ ab. Na ja, kein Wunder bei diesem erneuten herrlichen Sonnentag. Ich habe euch wieder einige Eindrücke mitgebracht und weitere Fotos folgen. Hier ein paar Bilder unter dem Aspekt „Kunst“.

Der Abschluss meiner Fototour wurde allerdings nicht belohnt, weil mir im Café ein dermaßen schlechter Cappuccino serviert wurde, den ich in dieser Form noch nie getrunken hatte. Er schmeckte ungelogen wie heißes Wasser mit Schaummilch, abscheulich. Ich erwähnte das aber auch gegenüber dem sehr freundlichen und flinken Ober, dem es leid tat und er mir kostenlos etwas Kaffee nachschütten wollte. Ich lehnte ab, denn noch mehr von dieser Brühe musste ich mir nicht antun. Das nächste Mal bestelle ich mir wieder den dünnen Kaffee. Da sieht man wenigstens an der braunen Färbung, dass auch wirklich Kaffe drin ist.

Die Kunst der SpiegelungFoto-83e-(21)-Kunst

Die unheimlichen Steinmenschen vom AhneparkFoto-83e-(23)-Kunst

Die Kunst der Natur

 

Werbeanzeigen

umgesattelt


Not macht bekanntlich erfinderisch. Da es immer weniger Wildblumenflächen und Wiesen gibt, finden manche Bienenvölker nicht ausreichend Baumaterial für die Herstellung der Waben und Fütterung der Maden. Infolgedessen wurde diese kleine Biene arbeitslos. Bevor sie allerdings vor langer Weile ziellos umhersurrt, hat sie den Beruf eines Korbflechters ergriffen.Foto-83e-(20)-umgesattelt

😀