DSGVO-WirrWarr


Wie man an der Resonanz im Reader sieht, sind viele von euch über die neue DSGVO-Verordnung irritiert und wissen nicht so recht, wie sie sich zukünftig verhalten sollen, ob sie gar ihren Blog schließen oder als „nur privat“ einstellen wollen. Ich bin natürlich kein Rechtsexperte, aber zu dem Schluss gekommen, dass private Webseitenbetreiber, die auf ihrer Seite nichts verkaufen wollen, keine Gewinnerzielungsabsicht und auch keine Werbebanner integriert haben nicht zu einer Datenschutzerklärung und einem Impressum verpflichtet sind. Dennoch existieren leider viele Rechtsverdreher und Abmahnanwälte im Internet, die das anders sehen und sogar ein Geschäft wittern. Daher habe ich speziell für meinem Blog eine Datenschutzerklärung formuliert, die darüber hinaus auch zusätzliche für mich erwähnenswerte Texte beinhaltet. Schaut sie euch doch einfach mal an, wenn ihr wollt, aber dreht mir bitte keinen Strick daraus, wie z. B. den an diesem Baum. Dieser Baum steht nahe dem Ort Schauenburg und hoffentlich noch lange, da er ein immer gern fotografiertes Motiv darstellt. Mehr will ich zum Thema DSGVO aber nun wirklich nicht sagen, denn es ist schon viel Sinniges und Unsinniges geschrieben worden.

Foto-80b-(85)b-DSGVO

Wer mehr über den bizarren Baum sehen und lesen möchte, kann in der Tags-Wolke „Galgenbaum“ anklicken (siehe Seitenleiste ziemlich weit unten).

16 Gedanken zu “DSGVO-WirrWarr

  1. Ist der Strick für die Anwälte?
    In der DSGVO steht eindeutig im
    Artikel 2, „Diese Verordnung findet keine Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten“
    Abs. 2(c) „durch natürliche Personen zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten“
    Damit ist jeder private Blogger / Webseitenbetreiber raus aus dem Thema.

    Gefällt 2 Personen

  2. Elisabeth Berger

    Der Baum ist wirklich eine besonders tolle Erscheinung – ich mag ihn😍

    Dieser miese und saudumme DSGVO-Mist nervt alle Blogger, glaube ich! Sogar so sehr, daß einige den Blog schließen möchten, das ist doch traurig😢
    Ich bin sehr froh, daß du eine Datenschutzerklärung geschrieben hast und mir erhalten bleibst💜 Da wäre ich schon sehr traurig, wenn du dich ins Bockshorn hättest jagen lassen von dem dämlichen Einfall, den da wieder ein paar Superkluge von „da oben“ hatten😤
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  3. Grün und gelb wird es mir mit diesem Datenschutzding… 😀 😀 😀 Was seit gestern in mein gmail reinrollt und meistens gleich wieder rausrollt ist einfach zum Verrücktwerden!… :-/

    Was ich daraus verstehe ist dass die Blogger mit einer .com Adresse bei WP eigentlich überhaupt nichts tun müssen… Wir verwalten doch keine Daten ausser unsere eigenen Fotos, wenn wir schon was verwalten. Die Listen von Folgern werden doch durch WP zusammengestellt und darum geht es doch? Ist das dann nicht die Verantwortung von WP? An uns ist es um ‚ja‘ oder ’nein‘ zu sagen wenn wieder ein Mail reinkomt über Datenschutz. Und wie weit werden wir dann kommen als wir ’nein‘ sagen würden? Es wird so viel Sinn und Unsinn darüber geschrieben, dass ich mich natürlich ebensogut irren könnte… 😛

    Ja, eine schöne Suppe hat die EU davon gemacht – sodat eigenlich jetzt niemand noch weiss was er/sie tun muss…

    Übrigens, als Fotografen sind wir doch schon immer Freiwild gewesen wenn wir Menschen fotografieren wollten… 😉

    Gefällt 2 Personen

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s