das verlorene HAARNETZ …


… aus der Reihe „Vatertagsscherze“.

Foto-80a-(12)-das-verlorene

Foto-80b-(41)Windig war es die Tage und heute am Vatertag immer noch. Darüber hinaus ziehen übelste Gewitterwolken über Deutschland Richtung Osten (Bild aus Regenradar Stand heute 14.oo Uhr). Auf einem Brückengeländer habe ich ein Haarnetz entdeckt, das bestimmt einem unachtsamen Spaziergänger vom Kopf gefegt wurde. Ich habe es natürlich hängen lassen und nicht im Fundbüro abgegeben. Der Besitzer kann sich bei mir melden. Dann verrate ich ihm gerne den Fundort.

😀

22 Gedanken zu “das verlorene HAARNETZ …

  1. Elisabeth Berger

    ….also vom Blog gehört’s keinem, wird schon deins sein – probier’s mal auf, es passt gewiß😊
    Dann verlegst du dir die Haare nachts nicht mehr so🙆‍♂️

    Träum‘ schön🐛🐛🐛🐛🐛☺️
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, nein, ist nicht mein! Ich habe zwar manchmal Fluseln im Kopf, aber nicht auf ihm, wie die auf dem Haarnetz. Könnte natürlich auch ein Einkaufsnetz sein, das DU verloren hast. 😀 😀 😀
      Lachende Grüße von Alexander

      Gefällt 1 Person

      1. Elisabeth Berger

        Hihi, ich war mir sicher, daß es deins ist – mein Einkaufsnetz ist es auch nicht😊
        Für deine Flusel im Kopf bringt es auch nix, für meine auch nicht – also lassen wir das Ding dort hängen🕸

        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

  2. Dieses Feiern des Vatertages gibt es in Südtirol leider überhaupt nicht. Da hätte man als Mann ja ziemlich Narrenfreiheit, wenn ich das richtig verstehe. Der Vatertag wird hier in Südtirol am 19. März gefeiert. Wie ich sehe auch in: Kärnten, Steiermark, Tirol, Vorarlberg. Dieser Josef ist aber nicht so mein Vorbild, denn ich möchte als Mann ja nicht nur Nährvater sein. Da käme ja die Erotik total unter die Räder. Und die Frau sucht sich einen anderen dazu.
    LG Hubert

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den interessanten Kommentar. Ja, unterschiedliche Regionen und unterschiedliche Gebräuche. Meine Frau hat sich mit ihren Freundinnen eine Kurzreise gegönnt. Somit konnte ich 3 Tage den Vatertag feiern, auf meine Art natürlich. 😀
      LG Alexander

      Gefällt 1 Person

  3. Freut mich für dich, wenn du 3 Tage lange Vatertag auf deine Art feiern konntest, hast dich sicher gut unterhalten dabei. Meine Frau…äääh, muss wohl sagen ex… hat nicht nur eine Kurzreise gemacht, sondern für ganz verabschiedet. Als ich von meinem Kurzurlaub auf Mallorca am 14. April zurück kam lag am Küchentisch ein Brief: sieh habe einen kennengelernt und zu dem ziehe sie jetzt, sie sei ab heute im Ausland. Ich weiß auch wo – den Typ hat sie auf Facebook kennen gelernt und sie ist in Sachsen Anhalt, genau in Bornstedt. Na ja, er ist 10 – 11 Jahre jünger als ich und wird schon die bessere Performance bringen. Aber ich komme alleine sehr gut zurecht. Muss jetzt gleich zur Waschmaschine schauen und die Wäsche aufhängen. Mann lernt alles!
    LG Hubert

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, tut mir leid mit deiner Frau. Vielleicht tut es ihr auch irgendwann leid, wenn erst einmal die Anfangseuphorie vorbei ist, man die guten Seiten ausgespielt hat und die schlechten zum Vorschein kommen. Ich schätze mal, du kommst auch langfristig mit deinen Junggesellendarsein zurecht. Ich wünsche es dir.

      Ja, 3 Tage gehen schon in Ordnung, aber so langsam füllen sich Mülleimer und Papierkorb. Aber heute kommt sie ja zurück. Ooooh, gut, dass sie meinen Blog nicht liest und bitte Diskretion. Nein, war natürlich alles ein Scherz denn den Mülleimer bringe auch auch schon mal runter. 😀

      Als Junggeselle käme ich gut zurecht und würde mich auch nie langweilen bei meinen vielen Hobbys. Mit der engsten Familie zu leben ist natürlich angenehmer, allerdings könnte ich auf die buckelige Verwandschaft gerne verzichten, ohne mit der Wimper zu zucken. :-/

      Wünsche dir ein schönes Wochenende. 🙂

      LG Alexander

      Gefällt 1 Person

  4. Ja da könntest du schon recht haben, dass nach der Anfangseuphorie Ernüchterung eintritt, vor allem wenn der Alltag immer mehr Raum einnimmt. Ja ich komme ganz gut zurecht, ich staune selbst, dass ich es so gut schaffe. Die Waschmaschine habe ich mir von einer Nachbarin erklären lassen und essen geht werkstags gut und sehr preiswert in einer Mensa.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass du es nicht so arg getrieben hast – aber auf jedem Fall werde ich schweigen wie ein Grab. 😉

    Davon bin ich überzeugt, dass du dich nicht langweilen würdest als Junggeselle bei deinen vielen Hobbys. Klar ist es angenehmer wenn ein Mann nicht jeden Handgriff im Haushalt selbst machen muss. Eine bucklige Verwandtschaft kennen wohl viele von uns – wo man die Fersen lieber sieht als die Schuhspitze.

    Schönes Wochenende auch 🙂
    und liebe Grüße
    Hubert

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s