kulinarisches


Foto-79b-(89)-kulinarischCafés gibt es wie Sand am Meer, an jeder Ecke, in jeder Stadt. Das Kuchenangebot entspricht dort meistens dem Standard, d. h. es werden kaum außergewöhnliche Leckereien angeboten. Natürlich gibt es, was die Qualität und den Geschmack betrifft, enorme Unterschiede, aber das Angebot ist überwiegend unspektakulär. Also bestellt man in der Regel seinen Lieblingskuchen, wie ich, der Käse- oder Mohnkuchen bevorzugt. Foto-79b-(90)-kulinarischNun gibt es in Kassel neuerdings eine Konditorei, die einen völlig anderen Weg geht. Sie wurde von zwei jungen Konditorinnen gegründet, die wundervolle kleine Köstlichkeiten anbieten. Nicht nur, dass die kleinen Törtchen für das Auge eine Freude sind, sie schmecken auch außergewöhnlich gut. Jedes Teil wird mit viel Liebe in Handarbeit hergestellt. Man sieht es den Teilen an, wie viel Kreativität und Freude am Detail in ihnen steckt. Die Törtchen sind allerdings nichts für Kuchenverschlinger, sondern eher was für Genießer. Wir haben einige kleine Besonderheiten gekauft und versucht, sie zu Hause zu genießen. Nun werdet ihr euch fragen, warum wir es nur versucht haben. Foto-79b-(92)b-kulinarischDie Antwort liegt auf meiner Hand, denn eine kleine freche Kreatur hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einige von euch kennen ja bereits ALDUIN, also den Drachen, der aus dem Schloss in Bad Wilhelmshöhe ausgebüchst ist und im Park sein Unwesen getrieben hat. Wer ihn noch nicht kennt, kann im Suchfenster einfach ALDUIN eingeben und erhält dann weitere Informationen. ALDUIN hat kürzlich Nachwuchs bekommen, die ALDINE. Auch sie ist ausgebüchst und hat versucht, in unserem Wintergarten Zuflucht zu finden. Und was macht man mit kleinen übermütigen Drachenbabys? Man verwöhnt sie, gibt ihnen etwas zu futtern, sorgt für Beschäftigung und Zuneigung. Also habe ich ALDINE ein Bett mit Erdnüssen gebaut, die sie so gerne mag und in denen sie – wie die Kinder im IKEA-Hort mit den bunten Plastikkugeln – schwimmen und abtauchen kann. Für eine weitere Abwechslung sollte ein Quietscheentchen sorgen. Gut, das mit den Erdnüssen hat geklappt, aber das Quietscheentchen wurde wohl eher als Futter verstanden und ALDINE versuchte es zu verschlingen, die Ungezogene. Foto-79b-(93)-kulinarischIch komme noch einmal zurück auf die kleinen Designertörtchen, um die es hier eigentlich geht und die wir genießen wollten. Da hatten wir allerdings die Rechnung ohne ALDINE gemacht, denn sie hüpfte eiligst aus ihrem Erdnussbett just auf unseren Esszimmertisch und schnappte sich ein Törtchen. Uns verblieben jetzt nur noch drei, die wir dennoch genussvoll zu uns nehmen konnten, herrlich, die reinste Gaumenfreude! Und was machen wir nun mit unserer ALDINE, die offensichtlich lieber kleine Törtchen als Erdnüsse mag? Ich würde sagen, wir nehmen sie einfach mal mit in die besondere neue Konditorei Bonpâtis nach Kassel in die Landgraf-Karl-Straße 3 und vielleicht wird ALDINE sogar als Ehrengast erkoren und bekommt ein Gratistörtchen.Foto-79b-(94)-kulinarisch

13 Gedanken zu “kulinarisches

  1. Lecker sehen die kleinen Küchlein aus. Da bekomme ich gleich Appetit. Heutzutage werden ja überall kleine Gugelhupel und Co angeboten. Da gerät man schnell in Versuchung.
    Ich hoffe, du hast deiner Frau heute auch welche von der Bäckerei geholt? 🙂

    Liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

    1. Wir haben ja schon 3 gemeinsam verspeist. Gelegentlich werde ich mit meiner Holden gerne wieder in dieser Konditorei einkehren, um uns von weiteren Köstlichkeiten überraschen zu lassen. 🙂
      LG Alexander

      Gefällt mir

  2. Uiii, das sind ja lecker aussehende Törtchen, da kann man nicht widerstehen😍 Ist doch klar, daß ALDINE da nicht nur zugesehen hat😋Bei uns hat eine alteingesessene Konditorei auch angefangen, so kleine Leckereien selbst zu machen. Ich glaube, das wird richtig in😊

    Dir muß bewußt werden, daß man seinen Kuchen nicht mehr allein oder mit Frau verdrücken kann, wenn man ständig Dinos zuhause hat. Du kannst ihnen schon ein Erdnußbettchen machen, aber fressen werden sie deine Lieblingsdinge☺️ Warte nur, bis sie die Kühlschranktüre aufmachen! Dann holen sie deine guten Ahle-Würscht raus, hihi😈 Wünsche ALDINE einen guten Appetit, deine Würscht schmecken ihr sicher! Wenn nicht, dann koch‘ ihr was Leckeres, gell!

    Schlaf‘ recht schön und gute Besserung🍀
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    1. Also, meine liebe Elisabeth, eines wollen wir doch ´mal klarstellen:
      ALDINE darf fast alles, also z. B.
      – mit meiner Holden schmusen,
      – kleine Kinder erschrecken,
      – die Postbotin in die Wade kneifen,
      – Horrorfilme gucken,
      – mein Müsli knabbern.
      Aber eines darf sie absolut nicht:
      MEINE GUTE AALE WURST VERTILGEN!
      ALDINE ist zwar noch jung, aber lernfähig und wird diese Untat auch tunlichst unterlassen, sonst …. 😦
      Hähähä-Grüße von Alexander

      Gefällt 1 Person

      1. Hihi, du bietest ALDINE schon ein gutes Programm😊
        Aber, lieber Alexander, mit deinem Müsli machst du niemandem Freude🙄 Finde dich damit ab, es waren einmal eine, zwei oder drei AHLE-WÜRSCHTE…….hähähä🥓🥓🥓🥓🐲🐉
        Außerdem, wenn du mit dem Gedanken spielst, einen Dino zu verwursten, das schmeckt nicht😈
        Liebe Grüße😋
        Elisabeth

        Gefällt 1 Person

      2. Danke dir für den Link😊 Haarmann wurde, als ich ein Kind war, immer nur ganz geheimnisvoll erwähnt. Aber das Lied durften wir oft hören🙂
        Als die Geschichte dann mit Götz George verfilmt wurde, war ich sehr beeindruckt. Am meisten natürlich von der schauspielerischen Leistung von George – er war einfach toll!

        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

      3. Ich habe meinen Mädels damals das Lied immer vorgesungen und das „r“ extrem gerollt. Als die Stelle mit dem Hackebeilchen kam, habe ich sie ordentliche durchgekitzelt, herrlich. 😀
        LG Alexander

        Gefällt 1 Person

      4. Das kann ich mir vorstellen, daß deinen Mädls das gefallen hat😊 Kinder finden es schon toll, wenn’s gruslig wird und man kitzelt sie oder zieht ihnen die Decke weg😊 Meine beiden, Sohn und Tochter, mochten das auch gerne und kreischten, daß man halb taub wurde🙉

        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s