vergänglichkeit und neues leben


Das Leben ist ein Spiel. Wir können nichts falsch machen. Es gibt kein Ende. Jeder Tod ist neues Leben. Alles wird geboren, wächst, lebt, stirbt und wird wiedergeboren. Was haben wir also wirklich zu verlieren? Du kannst auf dieser Welt tun, was du willst, und du hast nichts zu verlieren. Der einzige, der dich davon abhält, ist dein Verstand. (Text von Elias Fischer, LebeBlog.de)

9 Gedanken zu “vergänglichkeit und neues leben

  1. Du hast das Vergängliche und das wieder neu Aufkeimende toll dargestellt, lieber Alexander!
    Ich wollte jetzt statt vergänglich, beinahe das Sterbende schreiben. Aber das ist ja gar nicht so. Die Tulpe stirbt ja nicht, die Zwiebel lebt und gebiert nächstes Jahr wieder eine Tulpe😊
    Deshalb ist für mich „das Sterben“ eigentlich nicht das richtige Wort, ich rede da lieber vom Hinübergleiten in einen anderen Zustand, um wieder neu zu entstehen. Ich glaube, da ist so eine verwelkende Tulpe ein gutes Beispiel, um sich das bewußter zu machen.

    Gute Nacht und gute Besserung💫🍀
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s