wählerisch


Nun hat die Stadt Kassel speziell für seine Majestät einen Pavillon auf einer Insel in der Karlsaue gebaut. Er sollte als Unterschlupf für die kalten Tage dienen. Offensichtlich hält das stolze Tier den Pavillon für nicht angemessen und kehrt ihm den Rücken zu. Vielleicht ist er zu klein und nicht beheizt. 😉AUE-II-b-09-wählerisch

Dann doch lieber ein ganzes Schloss, wie die Orangerie, dachte sich der anspruchsvolle Schwan. Ob das die Stadt Kassel in Anbetracht der leeren Haushaltskassen allerdings befürwortet, bleibt einmal dahingestellt.AUE-II-b-15-wählerisch

10 Gedanken zu “wählerisch

  1. Elisabeth Berger

    Hihi, ist das schön😍 Was meint die Stadt Kassel zu einem eigenen Haus- und Hofdiener für seine Majestät? Im Schloß wäre halt auch noch mehr Platz für die Entourage eurer Hoheit! Ich versteh‘ nicht, wie man Hochwohlgeboren so einen winzigen Tempel anbieten kann! Das grenzt ja schon an Adelsbeleidigung!

    Einen schönen Feiertag dir🌞
    LG Elisabeth

    Gefällt 2 Personen

      1. Upps, meine Frau – die lokal besser informiert ist, als ich – hat mich gerade gerügt. Die Kasseler Kassen sind nicht mehr leer, sondern gut gefüllt. Vielleicht gibt es dann doch ´was mit dem Schloss für den Schwan. 😉
        LG Alexander

        Gefällt 1 Person

      2. Elisabeth Berger

        Lieber Alexander, noch schnell was anderes.
        Du hattest schon mal einen Bericht, wieviele Zugriffe du auf den Blog hast und wo deine Follower herkommen, einige aus dem Ausland. Das war total interessant! Hast du vor, sowas wieder mal zu posten?

        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

      3. Danke für dein Interesse, liebe Elisabeth. Hatte ich eigentlich nicht mehr vor; ist vielleicht etwas angeberisch. :-/ Man sieht ja die Resonanz in der Seitenleiste (sind bald 120.000 Klicks + 50.000 aus blog.de).
        LG Alexander

        Gefällt mir

      4. Elisabeth Berger

        Ja, da schau her, wenn die Stadt Kassel wieder Kohle hat, dann könnte sie sich doch eine nette Schwanenmonarchie leisten, mit Goldkutsche und so – wie in Bayern unser König Ludwig seinerzeit☺️

        Gefällt 1 Person

      5. Elisabeth Berger

        Lieber Alexander, das ist schade und ich finde das absolut nicht angeberisch!
        Man entwickelt für bestimmte Blogs, die man täglich besucht, ein fast heimatliches Gefühl, man kann das schlecht beschreiben, natürlich interessiert einen dann das Geschehen drumherum. Man trifft auch immer wieder die gleichen Kommentatoren, schade nur, daß einem oft die Zeit ausgeht, deren Blogs auch öfter mal zu besuchen.
        Also, du könntest schon mal wieder einen Statusbericht rausgeben😊
        Schlaf‘ gut😴
        LG Elisabeth

        Gefällt 2 Personen

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s