windows


am rande der D XIV …


Foto-73f-(15)-amRande… existieren einige Kunstwerke, denen man weder einem Künstler noch einer Aussage zuordnen kann. So auch diese „liegende Drachenschraube“ oder was das auch immer sein soll. Das fragt sich der Mann mit Strohhut sicherlich auch. In Kombination mit Publikum war dieses Kunstwerk für mich immerhin einige Fotos wert.Foto-73f-(16)-amRande

der veganer-SCHRECK


Foto-75a-(08)-derVeganermmmmh, diese leckeren GEHACKTESRÖLLCHEN werden wir heute und morgen verspeisen. Als Beilage empfiehlt sich Reis und ein frischer Kopfsalat. Haben wir lange nicht mehr gegessen. Wie man sieht, stammt das Rezept aus einem alten Heft. Darin verbergen sich weitere kulinarische Leckereien. Die Zutatenmenge ist natürlich abhängig von der Menge der hungrigen Mäuler. Ich hoffe, ihr könnt alles lesen und wenn nicht, einfach fragen.

MÜHLE des Blutes


Foto-73f-(09)-MühleDas Kunstwerk „Mill of Blood“ des mexikanischen Künstlers Antonio Vega Macotela wurde vor der Orangerie in Kassel aufgebaut. „Mill of Blood“ist eine Skulptur und ein mechanischer Apparat, an dem der Künstler seit 2010 arbeitet. Bisher ist das Werk noch nie in seiner vollen Dimension umgesetzt worden. Das vollständige Kunstwerk feiert sozusagen auf der Documenta 14 Premiere. Es ist das reinste Publikumsmagnet, zumal sich die Mühlräder selbst bewegen lassen. Sogar Kinder haben ihre Freude daran, wie man sieht.Foto-73f-(14)b-Mühle

Foto-73f-(12)-Mühle