wann ist KUNST, KUNST?


Foto-73e-(02)-wann-istMit der Verhüllung der Kasseler Torwache mit Jutesäcken zur documenta 14 will der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama bisher Gesehenes infrage stellen. Es habe ihn fasziniert, dass die beiden Zwillingsgebäude, die ab 1803 als Teil eines nie errichteten Triumphbogens gebaut wurden, völlig unterschiedliche Funktionen hätten. Ob dieses Objekt wirklich als Kunst angesehen werden kann, bleibt mal dahingestellt. Interessant ist es allemal und zieht nicht nur heute, am Eröffnungstag der D XIV eine Unmenge kunstinteressiertes Publikum an.

Foto-73e-(13)-wann-ist

 

Advertisements

12 Gedanken zu “wann ist KUNST, KUNST?

  1. Kunst ist manchmal die Idee, nicht die Präsentation von kunsthandwerlich bewundernswert erstelltem Fertigen, das Werk nur ein Teil des Ganzen, während einen weiteren Teil der Betrachter mit der Kraft seiner Assoziationen beisteuern sollte, andernfalls sind es eben wirklich nur viele Jutesäcke.
    Dieses Projekt regt meine Vorstellungen an über Zusammenhänge von Arbeit, Kolonialismus, Geschichte und fragwürdigem Triumph, während ich bei Christos Verhüllungen einfach nur „blank“ – gar nichts – empfunden habe; so unterschiedlich kann eine ähnliche Sache, anders ausgeführt, wirken.

    Gefällt 1 Person

    1. Gern geschehen, Gerda. Mit Sicherheit werde ich die Gebäude mit anderen Augen betrachten, wenn sie wieder „nackt“ sind. Interessant fand ich, dass die beiden Torwächter einst mit einem Triumphbogen verbunden werden sollten, was jedoch nie zur Vollendung kam 🙂
      LG Alexander

      Gefällt mir

  2. Elisabeth Berger

    Die Verhüllung der Kasseler Torwache finde ich nicht gelungen. Mir gefällt sie nicht und deshalb betrachte ich sie, für meinen Teil, nicht als Kunst. Im Gegenteil, sie ist entstellend und macht mir Angst. Sie weckt in mir negative Gefühle. Sie regt mich auch nicht zum Nachdenken an und es macht mir keine Freude, für mich daraus den Sinn zu suchen. Kunst ist für mich etwas, das mir in der Seele gut tut und mich positiv stimmt und wo es mir Spaß macht, hinter die Kulisse zu gucken. Aber natürlich liegt Kunst immer im Auge des Betrachters. Wäre ja nicht schön, wenn wir alle das Gleiche gut fänden😉
    Den „Parthenon der Bücher“ hingegen finde ich großartig, unter seinem Dach würde ich gerne stehen und ihn ganz aus der Nähe betrachten😃
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s