MÄRCHENSCHLOSS & HINTERLAND


Foto-74-(281)b-MärchenschlossSo, das war ´s, meine lieben Blogger und Freunde. Hiermit schließe ich das Kapitel USEDOM. Ich hoffe, ich habe euch mit meinen Eindrücken, kleinen Geschichten und Fotos über diese herrliche Insel unterhalten. Wer noch einmal Revue passieren lassen möchte, kann rechts auf der Seitenleiste in der Tagswolke USEDOM anklicken und bekommt zusammenfassend alle meine Posts.

Man sagt ja immer, das Beste soll man sich zum Schluss aufheben. Heute breche ich einfach mal diese Regel und präsentiere euch zwar nicht das Schlechteste, aber immerhin die Stadt Usedom aus dem Hinterland. Foto-74-(295)-MärchenschlossHinterland im wahrsten Sinne des Wortes, denn hier denkt man wirklich, die DDR ist noch präsent. Foto-74-(292)-MärchenschlossIch habe mich dort auch nicht lange aufgehalten. Dennoch war ich neugierig und stieg schwitzend auf den Schlossberg. Oben angekommen sah ich allerdings kein Schloss, sondern nur ein Denkmal, grrrr. Foto-74-(297)-MärchenschlossDennoch soll es im „Hinterland“ einiges Sehenswertes geben. Berlienchen schreibt hierzu folgendes: „Hast du dir das Hinterland um das Achterwasser auch angesehen? Es gibt so viele schöne kleine Orte, Rankwitz ist ein kleiner Geheimtipp, der gar nicht mehr so geheim ist. Foto-74-(296)-MärchenschlossIn Benz steht eine wunderschöne Mühle, die vom Maler Niemeier-Holstein genutzt wurde, in Mellenthin gibt es ein schönes Wasserschloss“.

Auf dem Rückweg nach Ückeritz fiel mir ein Hinweisschild „Schloss Stolpe“ auf. Ich dachte mir, das nehme ich noch mit, damit sich die lange Fahrt wenigstens gelohnt hat. Und tatsächlich, ein schönes und traumhaftes Schloss präsentierte sich mir. Auf der anderen Seite der Straße war ein kleiner See, so dass ich auch noch ein Spiegelbild in das Foto „zaubern“ konnte.

Foto-74-(284)-Märchenschloss

Ein wirklich beeindruckendes Schloss und ich hätte es mir gerne auch von innen angeschaut, aber es war montags geschlossen. Gegenüber in dem Hotel fand eine Hochzeitsgesellschaft statt und ein kleines Mädel, schick rausgeputzt im weißen Kleid, lief mir noch vor die Linse, sozusagen das I-Tüpfelchen für das Foto. Das schöne stilistische Pferd steht vor einen Restaurant direkt neben dem Schloss.


Von hinten konnte sich das Schloss Stolpe auch sehen lassen. Allerdings wurde man von einer hellen kahlen Wand im wahrsten Sinne des Wortes geblendet. Ich finde, da hätte sich der Schlossbesitzer etwas einfallen lassen können,  z. B. wie hier mit dem Schlosswappen. Bestimmt war die Sanierung des Schlosses nicht gerade billig und da wären die zusätzlichen Kosten für die Verschönerung der Wand sicherlich unerheblich gewesen.

So, das war ´s und jetzt widme ich mich wieder den „normalen“ Posts, aber ich habe hinsichtlich ausgehender Ideen keine Bange, denn die Documenta 14 steht vor der Haustür und bietet unendliche Motive, Eindrücke und Geschichten. Bis bald.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “MÄRCHENSCHLOSS & HINTERLAND

  1. Elisabeth Berger

    Wunderschön😍 Genau so stell‘ ich mir ein Märchenschloß vor! Sogar einen Schloßweiher gibt’s, in dem sich das Schloß wiederspiegelt und aus dem sicher gleich der Froschkönig auftaucht☺️
    Nur eines stört mich ebenfalls, daß die Seitenmauer so kahl ist, das paßt nicht zu diesem Gebäude. Das Wappen würde gut aussehen oder wenigstens Schießscharten und eine breite Tür mit einem schönen spanischen Balkon davor😃
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, aber das war kein Schlossweiher. Der Teich befand sich auf der anderen Straßenseite und gehörte eher zum Dorf. Ich habe natürlich erkannt, dass der Vordergrund hinter dem See schöner ist, als sich direkt vor das Schloss zu stellen und zu knipsen, wie die meisten.
      Die kahle Wand fiel mir auch auf. Habe den Link von meinem Post an die Schlossverwaltung geschickt. Mal sehen, ob die reagieren. 🙂
      LG Alexander

      Gefällt 1 Person

      1. Elisabeth Berger

        Da hast du deinen Standpunkt super ausgesucht! Ich dachte wirklich, der Weiher gehört zum Schloß☺️ Noch dazu, weil ein Weiher optimal zu so einem Gebäude paßt!

        Ja, vielleicht hast du der Schlossverwaltung einen Anstoß gegeben. Kann ja sein, daß Antwort kommt.

        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Alexander!

    Heute komm ich endlich dazu deinen letzten Bericht über Usedom zu lesen und zu kommentieren… Danke für dein Zitat 🙂
    Über deinen Bericht musste ich ein wenig schmunzeln… „Hinterland im wahrsten Sinne des Wortes, denn hier denkt man wirklich, die DDR ist noch präsent.“ Dabei wurde auch im Hinterland recht viel gemacht, glaub mir, kein echter Vergleich zu DDR-Zeiten. 🙂 Die Gemeinden haben sich auch dort auf den wachsenden Tourismus, der bisweilen die Haupteinnahmequelle ist, eingestellt auch wenn es bisweilen noch recht „dörflich“ anheimelt. Aber wenn man aus der großen Stadt kommt, ist es sehr erholsam, einfach mal Ruhe zu tanken. Man kann dort wunderbar entschleunigen (passend zu deinem Liegewiesenbild 🙂 ).
    Das Stolper Schloss hast du hervorragend in Szene gesetzt. Dann hast du ja doch noch eine kleine Augenweide gefunden. 😉 Hier hab ich mal einen Link, was so alles gemacht wurde und welches Wappen vielleicht an die Mauer könnte… http://www.schloss-stolpe.de/Bauvorhaben.html.

    Als ehemalige Usedomerin hab ich mich über deine Bilderserie sehr gefreut und hoffe, dass es für dich vielleicht doch nicht der letzte Ausflug dorthin gewesen ist. Schliesslich musst du ja noch nach Rankwitz, um Fisch zu essen oder dir in Morgenitz die kleine Kirche angucken, oder eben doch die Mühle in Benz, in Pudagla steht eine Bockwindmühle, die man bestaunen kann… In Trassenheide kann man sich Schmetterlinge anschauen, allerdings muss man da gut mit feuchter Wärme klar kommen… Ich hör jetzt lieber auf 🙂

    Liebe Grüße Bianca

    Gefällt 1 Person

    1. Recht herzlichen Dank für deinen sehr interessanten Kommentar. Werde ihn inhaltlich mal „im Auge“ behalten und gerne davon einige Tipps realisieren, wenn ich wieder auf Usedom bin 🙂
      LG Alexander

      Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s