15 Gedanken zu “PRIVAT leben

  1. Nicht immer einfach dabei zwischen „Eigenbedarf“ und „Familienzeit“ ausbalancieren.
    Oft ist ein Treffen mit einem Familienmitglied genau dann gewünscht, wenn man selbst krank ist, Schmerzen hat oder komplett ausgepowert ist. Hab ich die Erfahrung gemacht, gebe ich trotzdem für ein Treffen nach, geht es mir danach nicht besser, sondern ich bin noch kaputter als vorher. „Nein“ sagen ist aber auch schwer, weil ich ja weiss, dass es dem anderen auch gerade nicht gut geht und er sich einfach zwingt bis er umfällt und ich das halt nicht mache, machen will.
    Rein mit Vernunft, Gesundheitlich gesehen, ist es jedoch langfristig bestimmt besser, „Nein“ zu sagen, wenn es einem nicht gut geht.

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s