filmEMPFEHLUNG


TARZAN, ein Klassiker neu verfilmt mit TOP-Besetzung. Ich schaue ihn mir heute Abend an. foto-69a-07-web

Vor Jahren hat der als Tarzan bekannte Brite (Skarsgård) den afrikanischen Dschungel verlassen, um als adliger John Clayton III, Lord Greystoke, mit seiner geliebten Frau Jane (Robbie) ein standesgemäßes Leben zu führen. Jetzt wird er vom Parlament als Sonderbotschafter für Handelsfragen zurück in den Kongo geschickt, ohne zu ahnen, dass er nur als Schachfigur in einem tödlichen Komplott aus Rache und Habgier dienen soll – eingefädelt hat es der Belgier Captain Leon Rom (Waltz). Andererseits begreifen auch die Drahtzieher dieses mörderischen Plans nicht im mindesten, welche Lawine sie damit ins Rollen bringen. Weil er sich in Jane Porter verliebt hatte, hat John Clayton, auch bekannt als Tarzan, dem Dschungel den Rücken zugekehrt und lebt nun verheiratet in England. Als der Amerikaner Williams ihn jedoch darauf hinweist, dass der belgische König Leopold Gräueltaten in Afrika begehen lässt, reist Tarzan mit Jane wieder zum schwarzen Kontinent, um Beweise zu finden. Dort werden sie von Leopolds Handlanger Rom gefangen genommen. Nach seiner Flucht setzt Tarzan alles daran, auch die Liebe seines Lebens zu retten. https://www.youtube.com/watch?v=4ICF07XG4SI

die KÖNIGIN vom supermarkt


Die gibt es zwar schon länger, aber heute erst entdeckt, die Rosen vom A…. Dennoch habe ich wie die 3 Affen gehandelt und ein Bund gekauft. Normalerweise besorge ich keine Blumen im Supermarkt, denn die Blumenhändler sollen auch leben, aber bei dieser „Königin“ unter den Blumen konnte ich einfach nicht widerstehen. Außerdem hatte ich gleich für heute ein schönes Motiv, nachdem sich das Regenband über Deutschland Richtung Süden verabschiedet hat (tut mir leid, ihr Bayern, ihr bekommt jetzt nasse Füße 🙂 ).
foto-69a-04-konigin-vom-superm

Das Foto wurde mit der Nikon D300S und dem Nikkor 16~85 mm geschossen. Eingestellt habe ich die Blende 11, damit sich auch die Blätter scharf zeichnen. Eine Belichtungszeit von 1/200 Sek. bei ISO 200 war ausreichend. Die Blume habe ich dezent angeblitzt ohne die Struktur zu zerstören. Der Hintergrund, der aussieht, als würde es kleine Silbermünzen regnen, sind lediglich Regentropfen an der Scheibe.