edel, aber unmusikalisch


Ich bin ja nur kein spezialisierter Tierfotograf, der wochenlang beobachtet und stundenlang auf das richtige Motiv wartet. Ich bewundere diese „Kollegen“, aber dazu fehlt mir bei weitem die Geduld und diese Fotografen bewegen sich ohnehin in einer anderen Liga. Dennoch liebe ich Tiere und Natur und mein Herz schlägt höher, wenn ich auch einmal ein besonderes Tiermotiv in der freien Natur entdecke. Heute war so ein Tag. Durch einen kurzen Blick aus dem Fenster offenbarte sich mir eine Elster, die eigentlich sehr scheu ist, und hüpfte auf dem bepflanzten Vordach herum. Blitzschnell riss ich meine Kamera mit Tele aus der Fototasche, aber es war schon zu spät. Wirklich zu spät? NEIN, denn sie flog in einen von Herbstfarben nur so strotzenden Baum und da erwischte ich sie gerade noch, bevor sie mich durch die Scheibe entdeckte und davonflog. Also ich finde, eine Elster ist ein ästhetisches und edles Tier, aber vom Singen herrlicher Vogelmelodien hat sie absolut keine Ahnung mit ihrem unangenehmen Gezetere. Die Evolution wird sich aber schon etwas dabei gedacht haben. So, und jetzt SKYRIM.
foto-68b-50b-edel-unmusikalisch
(Es war leider arg dunkel und schattig im Baum. Da machte sich bei ISO 900 schon ein leichtes Bildrauschen bemerkbar. Meine Nikon D300s verkraftet das, aber wenn ich die geholt hätte, hätte sich das Motiv bereits verabschiedet. Hier die weiteren technischen Daten: Nikon 1 V2 – 1/500 Sek. – F/5,6 – minus 1,7 LW – Mehrfeldmessung – Brennweite 445 mm bei KB)

2 Gedanken zu “edel, aber unmusikalisch

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s