eine Sache der Perspektive


foto-68a-51-perspektiveFotografieren ist eine schöne Freizeitbeschäftigung und das heutige Equipment, egal ob Smartphone oder Kamera, machen im Automatikbereich oftmals passable Aufnahmen. Somit ist es fast jedem möglich, ein außergewöhnliches Foto zu schießen. Was aber eben nicht mit der Automatik des Gerätes funktioniert, ist die Wahl der optimalen Perspektive. Ich als Hobbyfotograf habe gelegentlich beobachtet, wie die Mitmenschen ihre Kamera halten und aus welchem Blickwinkel sie fotografieren. Meistens bleiben sie abrupt stehen, wenn sie ein Motiv entdeckt haben, ohne auf Umfeld, Hintergrund, Lichtführung und Blickwinkel zu achten. Dabei ist gerade das von entscheidender Bedeutung, denn ein schlecht fotografiertes Motiv tut dem Betrachter vielleicht in der Seele weh. Mit ein wenig Überlegung, und zwar bevor man auf den Auslöser drückt, kann jeder aus einem schönen Motiv auch ein schönes Foto machen. Hier sind einige Beispiele.

Foto 2 und 3
Einfach nur normal fotografiert. Die Motive sind viel zu unruhig. Das Auge kann sich beim Betrachten schlecht orientieren.

Foto 4 und 5
Bei solch einem Gestrüpp, wie obige Fotos, ruhig mal stehen bleiben und nach interessanten Details suchen. Man glaubt gar nicht, was man mit ein wenig Geduld alles entdeckt.

Foto 6 und 7
Diese Blumen sind eigentlich immer schön, aber doch ein bissl langweilig fotografiert.

Foto 1, 8 und 9
Hier habe ich bewusst den Hintergrund einbezogen. Zum einen ist es der diffuse Zaun und bei der Tür habe ich darauf geachtet, dass sich die Blüten kreuzen, was ich interessanter fand. Bei Foto 1 habe ich fast in Bodenhöhe fotografiert, um das von der Nachmittagssonne angestrahlte Fenster mit einzubeziehen. Dieses Foto gefällt meiner Frau besonders. Es sieht aus, als wenn die helle Blüte wie eine Laterne in das Fenster strahlt und für angenehme Träume sorgen will (vorausgesetzt natürlich dahinter verbirgt sich ein Schlafzimmer).

Ich wünsche allen einen angenehmen Wochenbeginn, und fotografiert mal wieder, denn ein Foto sagt manchmal mehr als 1000 Worte.

Advertisements

6 Gedanken zu “eine Sache der Perspektive

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s