Leben und leben lassen


Dieses leckere Marzipanteufelchen hat mir meine Frau aus dem Cafe Mangold, Bad Lauterberg mitgebracht. Wie man sieht, wurde es sofort von den beiden höllischen Chefs meiner Teufelsammlung aufgenommen; obwohl, der rechte Chef scheint noch Bedenken zu haben. Egal, ich werde das Teufelchen noch eine Weile leben lassen, bevor ich es mit Genuss verzehre.Foto-67c-(47)-Leben-lassen

(Nikon 1J5 – 1/160 sek. – ISO 400 – F/5,6 – Mehrfeldmessung – BW 81 mm bei KB – PSE 13)

Werbeanzeigen

INKOGNITO


Was sind wir beide froh,
endlich ´mal INKOGNITO.
Keiner weiß wer wir sind,
drum hauen wir ab geschwind.
Keiner kann mehr was Übles sagen
und unsere Identität erfragen.
Keiner kann mehr reden über uns schlecht,
denn das ist auch unser gutes Recht.
Wir verschwinden einfach für ´ne gewisse Zeit,
vielleicht kommen wir wieder, wenn es schneit.
Ach wie gut, dass keiner weißt,
das er … und er … heißt 😀

Foto-67c-(46)-inkognito