Und jährlich grüßt die Algenplage


Pünktlich zur Hauptbadezeit trifft sie ein, die Blaualgenplage in den Kasseler Bugaseen. Baden ist dann gänzlich verboten, weil diese Algenart beim Haut- und Augenkontakt gesundheitliche Schäden verursachen kann. Keine Ahnung, warum die Stadt das nicht in den Griff bekommt. Immerhin untersucht sie das Wasser regelmäßig, aber Maßnahmen zur Beseitigung der Algenplage; Fehlanzeige. UNVERANTWORTLICH, dass sich hier nichts tut! Die zuständigen Beamten gehen bei Zahnschmerzen doch nicht zum Zahnarzt um zu sagen: „Bitte nur untersuchen, aber nicht Bohren“! Die Stadt gibt für viele unsinnige Dinge Geld aus, aber für die Erhaltung der Bugaseen als Naherholungsgebiet wird meines Erachtens nicht genug getan. Ich habe euch mal ein paar aktuelle Bilder mitgebracht, die allerdings nicht besonders appetitlich, aber repräsentativ für den derzeitigen Zustand der Seen sind.

„Baden verboten!“ Stadt sperrt unseren Bugasee

http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article106702902/Darum-sind-Blaualgen-gruen.html