Das Mondschaf


Das Mondschaf steht auf weiter Flur.
Es harrt und harrt der großen Schur.
Das Mondschaf.

Das Mondschaf rupft sich einen Halm
Und geht dann heim auf seine Alm.
Das Mondschaf.

Das Mondschaf spricht zu sich im Traum:
»Ich bin des Weltalls dunkler Raum.«
Das Mondschaf.

Das Mondschaf liegt am Morgen tot.
Sein Leib ist weiß, die Sonn‘ ist rot.
Das Mondschaf.

(Christian Morgenstern)

40-40a032-Mondschaf-web

Advertisements

3 Gedanken zu “Das Mondschaf

    1. Ooooh, nicht heulen, ist doch schwarzer Humor vom Morgenstern. Ich mag sowas hin und wieder. 🙂 Werde in Zukunft einiges posten von ihm mit meinem Fotos.
      Schlaf gut und ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
      LG Alexander

      Gefällt mir

      1. Elisabeth Berger

        Ja, ich mag Morgenstern auch gerne☺️ Du hast inzwischen schon einige seiner Gedichte mit deinen Bildern verbunden, gell? Das gelingt sehr gut!

        Dir auch eine recht gute Nacht😴
        LG Elisabeth

        Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s