Neues Headerbild


33,5 Grad C, aber ein frischer Wind, der die Hitze gerade noch erträglich machte. Der Wind blies den Dunst weg und entfaltete eine unglaublich weite Fernsicht. Diese Stimmung sollte man schleunigst für Landschaftaufnahmen nutzen und daher habe ich heute ein neues Headerbild eingestellt.Foto-64f-(42)-Titelbild

Mohnfeldresultat (3)


Kein Feuer brennt wie roter Mohn,
wenn Strahlen ihn durchfluten,
es ist des Himmels schönster Lohn
und zeigt die Kraft des Guten.

So zart und fein er scheinen mag,
er trotzt selbst starken Winden,
steigt aus der Erde Krume auf,
um hier sein Glück zu finden.

(Klaus Ender)

Foto-64g-(22)-Mohnfeld

(Nikon 1 V2 – F/8 – 1/2500 sek. – BW 216 mm bei KB)

Mohnfeldresultat (1)


Ich bin selber überrascht, welche herrlichen Motive mir das Mohnfeld heute bei Burghasungen geboten hat und bin ganz aufgeregt, diese alle zu verwerten. Daher präsentiere ich euch vorab schon einmal dieses hier. Die Voraussetzungen zum Fotografieren waren aber extrem schwierig, denn das Feld ist an einem steilen Hang gelegen und schwer zugänglich. Auf dem Feld selbst sind tiefe Löcher und Unebenheiten, so dass man es nur mit äußerster Vorsicht betreten konnte. Ferner wehte ein starker Wind, so dass die Blüten wie nervöse Scheibenwischer hin und her schwankten. Ich habe bei 33,5 Grad Celsius kaum geschwitzt, aber die Wärme machte mir trotzdem zu schaffen. Wie gesagt, einige Fotos sind was geworden und ich werde sie sukzessive auch noch posten.Foto-64g-(11)-Mohnfeld