Ich will auch immer artig sein …


Den Weihnachtsmann spielen? Warum nicht. Wenn der Papa oder Opa für einen eindrucksvollen Weihnachtsmann geeignet ist und sich die Kinder oder Enkelchen noch im Phantasiealter befinden, kann der Auftritt eines Weihnachtsmannes dem Heiligen Abend durchaus einen Höhepunkt verleihen. Und außerdem, das Phantasiealter der Kleinen ist doch herrlich. Die Erwachsenen sollten es so lange wie möglich erhalten, denn die Facebookzeit kommt früh genug und dann ist sowieso Schluss mit „lieber guter Weihnachtsmann“ oder „Ich will auch immer artig sein“.

Mein Nachbar (ich nenne ihn mal ERWIN) hat es in dieser Hinsicht voll drauf. Die Freude und Begeisterung ist seiner kleinen niedlichen Tochter förmlich ins Gesicht geschrieben. Diesen Weihnachtsmann hat sie einfach lieb und man könnte glauben, dass sogar die vielen Geschenke – die der Weihnachtsmann gleich verteilen wird – für einen kurzen Moment vergessen sind, aber dann ….

Foto-60b-(40)-guterWeihnachtsmann

Außerdem hat mein Nachbar sogar an die Umwelt gedacht, in dem er bei der Verkleidung auf vorhandene Utensilien zurückgegriffen hat, wie eine alte Gardine, ein Maleranzug etc. Somit brauchte er noch nicht einmal ein Weihnachtskostüm kaufen um es später, wenn seine Kleine nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubt, zu entsorgen.

Mein anderer Nachbar hingegen (ich nenne ihn mal HUGO) verbreitet mit seinem weihnachtlichen Auftritt Angst und Schrecken. Foto-60b (39)-guterWeihnachtsmannOffensichtlich macht er sich eine Freude daraus, wenn sich seine Kinder fürchten. Ich habe von ihm leider kein aktuelles Foto, aber ihr könnt euch sicherlich sowieso vorstellen, wie ein böser Weihnachtsmann aussieht.

Also Leute, bereits zwei Weihnachtsmänner in der Nachbarschaft?! Eigentlich gibt´s ja nur einen Weihnachtsmann, oder? Und warum gibt es keine Weihnachtsfrau, denkt sich die Alice Schwa…? Und kommt der Weihnachtsmann auch zu euch am Heiligen Abend?

Wie auch immer, auf jeden Fall möchte ich es nicht versäumen, euch heute einen

wundervollen ersten Advent

zu wünschen, denn den gibt´s wirklich nur einmal pro Jahr und der ist absolut geschlechtsneutral. Und während ich diesen Beitrag formulierte, hat meine Frau schon wieder ein Wunderwerk geschaffen. So ergänzen wir uns gegenseitig 😉

Foto-60b-(41)b-guterWeihnachtsmann

 

9 Gedanken zu “Ich will auch immer artig sein …

  1. Das hab ich früher sehr gemocht. Hat ja auch was, das artig sein *lach* Nicht in bezogen auf unterwürfig, folgsam, manipulierbar – eher in Form von nicht quengeln, bescheiden, zurückhaltend, anständig, tolerant und respektvolles Benehmen.

    Gefällt 1 Person

  2. Elisabeth Berger

    Lieber Alexander, wir wollen doch hoffen, daß du immer artig warst☺️
    ……weil wenn nicht, kommt der Krampus oder auch Kramperl genannt und steckt dich in einen Sack, trägt dich in den Wald und schmeißt dich in einen Weiher😖 Also bei uns wurde das früher immer mit den frechen Buben gemacht! Und du kannst dir sicher vorstellen, daß er nicht schön ausschaut, der Kramperl! Eher, wie der böse Nikolaus auf deinem Foto, aber noch viel schlimmer, aber er raucht kein Tütchen! Der Krampus begleitet immer den guten, schönen Nikolaus ( also euren Weihnachtsmann ) und rasselt mit Ketten. Er ist also sofort zur Stelle, wenn der gute Nikolaus was Schlechtes über dich aus seinem goldenen Buch vorliest😊
    Jetzt fällt mir ein, heißt der Krampus bei euch nicht Knecht Rupprecht? Aber, lieber Alexander, jetzt brauchst du keine Angst haben, denn du warst doch sicher brav, oder?

    Liebe Grüße an deine Frau, mit dem Adventskranz hat sie ein Kunstwerk gemacht, er ist wunderschön✨

    Einen gemütlichen Advent-Abend euch beiden🌟
    HG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

      1. Elisabeth Berger

        ………okayyy, dann sag‘ ich das halt sofort dem Kramperl……..würde ihn lieber nicht reinlassen, wenn ich du wäre……..sorry, aber wenn du lieber unartig sein willst……….😜

        Gefällt 1 Person

    1. gkazakou

      Nun verstehe ich auch, woher das Wort „unverfroren“ kommt, das Wildgans in seinem Weblog heute erklärt haben will: Wer im Sack des Kramperl in den See geschmissen wird und immer noch unartig ist, der ist halt unverfroren.

      Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s