Vorweihnachtliche Kreativität


Während ich mir Gedanken über Himmel und Hölle mache und in meinem Blog herumwusele, hat meine liebe Frau wieder einmal ihre Kreativität walten lassen und einige Kunstwerke geschaffen.

Einfach wundervoll, finde ich. (Upps, das letzte „Kunstwerk“ ist aber nicht von ihr, sorry).

Uneinigkeit


Ein überwachender Engel sorgt symbolisch dafür, dass die Gefäße, die eigentlich für das Befüllen von sündigen Genussmitteln vorgesehen sind, leer bleiben und der Mensch der Versuchung nach Gier, Lust und Alkohol widersteht.

Foto-60b-(11)-uneinig

Dieser Typ hingegen (der Belzebub) sagt sich, hallo ihr Leute da oben, hin und wieder ein Gläschen kann nicht schaden und auch mal einen Zwitschern ist nicht verkehrt. Letzteres aber nur gelegentlich und nicht „immer öfter“.Foto-60b (20)-Uneinig

Und was soll der Mensch tun, wenn schon zwischen Himmel und Hölle Uneinigkeit herrscht?

 

Und was soll der Bürger tun, wenn auch in unserer Regierung ebenso Uneinigkeit herrscht und sie in permanente Streitigkeiten verfällt, so dass sie überwiegend nur noch mit sich selbst beschäftigt ist und sie sich nicht mehr um ihre eigentlichen Aufgaben kümmert? Die Politiker brauchen sich daher nicht zu wundern, wenn der Bürger so langsam die Nase voll hat und entweder resigniert oder seine Gesinnung in eine andere Richtung abgleitet. Die derzeitigen Streitereien tun weder unserem Land gut, noch helfen sie bei der Bewältigung der immensen Probleme, die nicht nur die Regierungen zu bewältigen haben, sondern auch wir. Streit und Polemik in der Politik ist Gift für unsere Gesellschaft.

P.S. (für Fotoexperten):

Das erste Foto ist eigentlich nur eine Testaufnahme. Hier die technischen Daten:Foto-60b (21)-Uneinig

Ich wollte herausfinden, wie sich meine „Neue“ (Nikon 1 J5) bei Einstellung der maximalen Lichtempfindlichkeit (12.800 iso) verhält und ich bin total begeistert. Ich kann kein nennenswertes Bildrauschen (das Bild ist unbearbeitet!) feststellen und das bei dem relativ kleinen Sensor, der sich zwischen APS und DX bewegt. Obwohl Nikon bei dieser Kamera auch dem Pixelwahn verfallen ist (immerhin 20 MB), bei dem ja ein Bildrauschen eigentlich schon vorprogrammiert ist, finde ich es phänomenal, wie das Problem offensichtlich gelöst wurde. Sicherlich werden jetzt einige mit den Argumenten kommen, das schaffen ja meine Nikons oder meine Canons, Lumixs, Sonys etc. ebenso oder noch viel besser. Aber hallo, bei der J5 handelt es sich nur um eine kleine System-Kamera der unteren Preisklasse, die dennoch eine hervorragende Abbildungsleistung aufweist. Obwohl sie ja nur als Ergänzung zu meiner großen Ausrüstung gedacht war, kann sie mit meinen größeren und besseren Geräten durchaus mithalten; toll.