Andere Welt


In der Mittelgebirgslandschaft um den Edersee ist auf der Bahnstrecke der ehemaligen Ederseebahn von Korbach nach Bad Wildungen 2013 ein neuer Radweg entstanden.

http://www.bahntrassenradwege.de/index.php?page=ederseebahn-radweg

Nicht nur die Ausblicke in die umliegende Landschaft sind aufgrund der teilweise hochgelegenen Streckenführung traumhaft schön, sondern ein aufmerksames Auge findet auch am Wegesrand unzählige Besonderheiten und Motive, die stets ein Foto wert sind.

Foto-58c-(02)-andereWelt Foto-58c-(07)-andereWelt Foto-58c-(09)-andereWelt Foto-58c-(14)-andereWelt Foto-58c-(20)-andereWelt Foto-58c-(21)-andereWeltDie Schönheit der Strecke würde eigentlich sogar eine Gebühr rechtfertigen, aber es kostet wirklich nichts, außer Zeit, und die sollte man sich auch nehmen.

Foto-58c-(04)b-andereWlet

Allerdings sind die Fahrten durch die alten Eisenbahntunnel etwas unheimlich

Foto-58c-(18)-andereWeltFoto-58c-(30)-andereWelt

und manchmal arg gruselig, denn man könnte meinen, dass man in eine andere Welt gelangt, wie z. B. in den Jurassic Park. Mit der richtigen Ausrüstung, wie z. B. einer lauten Fahrradklingel, kann man den Gefahren allerdings entgegenwirken.

Foto-58c-(19)c-andereWelt

Nicht nur die Strecke selbst, sondern auch die Brücken wurden aufwändig saniert. Ein ungeheurer finanzieller Kraftakt.

Foto-58c-(12)-andereWelt Foto-58c-(13)-andereWelt Foto-58c-(38)-andereWelt Foto-58c-(41)-andereWelt

Obwohl wir gute Fahrräder dabeihatten…

Foto-58c-(36)-andereWelt

…mussten wir auch mal rasten. Leider waren die hohen Stühle äußerst unbequem und wir waren froh, als wir wieder auf unseren gewohnten Fahrradsätteln saßen.

Foto-58c-(17)-andereWelt Foto-58c-(17)b-andereWelt

Die rote Muttererde im Waldecker- und Korbacher Upland hat auch ihre Reize.

Foto-58c-(25)-andereWelt Foto-58c-(32)-andereWelt

Foto-58c-(43)-andereWelt Foto-58c-(33)-andereWelt

Selbst die Raupen haben offensichtlich die Färbung des Bodens angenommen.

Foto-58c-(22)-andereWelt

Wendepunkt war Korbach und wir brauchten nicht zu betteln…

Foto-58c-(45)-andereWelt

…um beim Ur-Ur-Enkel vom Dr. Frankenstein einen echten Filterkaffee und ein Gebäckstückchen zu uns zu nehmen.

Foto-58c-(40)-andereWelt

Das Pfannkuchenhaus auf dem Rückweg haben wir dieses mal ausgelassen, denn wir waren ja noch vom Kuchen des Dr. Frankensteines mehr als gesättigt.

Foto-58c-(39)-andereWelt

16 Gedanken zu “Andere Welt

  1. Tolle Bilder. Mir persönlich gefallen die mit der „roten Muttererde“ am besten. So was hab ich noch nicht gesehen und macht die Bilder somit besonders interessant für mich. Woran liegt es denn, dass die Erde so rot ist?
    Ich wär wahrscheinlich auch eher zu Frankenstein gegangen, als ins Pfannkuchenhaus. Aber bei der nächsten Tour könnte man sich ja auch so einen Pfannkuchen mal genauer ansehen 🙂
    Liebe Grüße Berlienchen

    Gefällt 1 Person

  2. Elisabeth Berger

    Wirklich, es ist eine wunderschöne Gegend und tolle Bilder!!
    Diese rote Erde ist mir ganz fremd. Wüßte nicht, daß ich sie schon mal in unseren bayrischen Gefilden gesehen hätte.
    Freu‘ mich auf deine nächsten Fotos!

    Und dein Drache ist echt ein Süßer :-)))

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus Niederbayern
    Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  3. Wunderschön so eine Fahrrad-Tour, v.a. in solch einer wunderschönen Landschaft. Ich bin seit langem für solche Sachen zu haben, und hab das damals als ich noch in Niederbayern war, ausgiebig genossen. Aber leider sind hier in Hochfranken die Landschaften ziemlich hügelig, so dass die Radtouren eher Mangelware bleiben.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Axel. Ja, diese Tour fahren meine Frau und ich zusammen immer gerne. Wenn ich alleine unterwegs bin, ziehe ich – wegen der Abwechslung – doch schon einige Steigungen vor, sonst sitzt man ja nur noch im Sattel. Steigungen gibt es bei mir bereits vor der Haustür, denn Kassel und Umgebung liegt im Mittelgebirge. Wünsche dir einen schönen Sonntag, Gruß Alexander

      Gefällt mir

    1. Brücken faszinieren mich auch immer wieder, JanJan und von der Ästhetik her werden viele Neubauten nur so vor Neid erblassen. Außerdem bröckeln die neuen Betonbrücken bei uns im Westen nur so vor sich hin, weil 25 Jahre nur die Ost-Brücken saniert wurden. Folglich haben wir jetzt den Salat, denn viele Westbrücken müssen gesperrt werden, als wenn wir nicht schon genug Probleme haben….

      Gefällt mir

  4. Eine malerische Gegend, der du einen Besuch abgestattet hast. Wunderschöne Bilder, interessant sind für mich die Bilder mit der roten Erde. Kannte ich bisher nicht. Aber auch die idyllische Landschaft spricht für sich. Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu. 😉 . Mir gefällt es, dass du immer etwas Besonderes dabei hast.
    Gruß Piri

    Gefällt 1 Person

    1. Man ist nie alt genug um dazu zu lernen und eine Kuh bist du doch wirklich nicht und falls du doch darauf bestehst, eine Kuh zu sein, dann bist du eben eine sehr nette Kuh, liebe Piri. Heute erneuten Dank an dich und ich wünsche dir einen schönen Sonntag. LG Alexander

      Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s