WOLFHAGEN


„Auf nach Wolfhagen“ sagten wir uns heute. Kleine Besorgungen erledigen und ein paar Fotos machen, das war unsere Absicht.

http://www.wolfhagen.de/

Foto-57g-(31)-Wolfhagen

Hier hat ein Wolfhagener Bürger einen schicken Schlitten vor der Haustür. Dafür musste seine „Hütte“ etwas kleiner ausfallen.

Foto-57g-(01)-Wolfhagen

Schöne romantische Gassen gibt´s hier.

Foto-57g-(03)-WolfhagenFoto-57g-(05)-WolfhagenFoto-57g-(44)-Wolfhagen Foto-57g-(26)-Wolfhagen

Wer es sich leisten kann, hat sich ein Raubtier für die Bewachung seines Heimes zugelegt.

Foto-57g-(13)-Wolfhagen

Wolfhagen sprudelt nur so von Detailreichtum

Foto-57g-(11)-Wolfhagen Foto-57g-(12)-Wolfhagen Foto-57g-(32)-Wolfhagen Foto-57g-(37)-Wolfhagen

Foto-57g-(25)-WolfhagenFoto-57g-(18)-Wolfhagen

Foto-57g-(33)-Wolfhagen

Der Marktplatz ist nicht nur in Wolfhagen ein Schmuckstück.

Foto-57g-(29)-Wolfhagen

Geschäftsschließungen sind hier – wie auch in vielen anderen Kleinstädten – an der Tagesordnung.

Foto-57g-(45)-Wolfhagen

Gegen Umsatzeinbußen scheinen selbst „pfiffige“ Geschäftsideen und enorme Preisnachlässe nicht zu helfen.

Foto-57g-(43)-Wolfhagen

In diesem Laden hier schein es allerdings zu brummen und die Umsätze lassen die Kasse öfters klingeln.

Foto-57g-(42)-Wolfhagen

Hier hat eine Besucherin ein besonders schönes Motiv entdeckt und ließ es freundlicherweise durch mich fotografieren.

Foto-57g-(34)-WolfhagenFoto-57g-(36)-Wolfhagen

Und zum Schluss haben wir im Schlosspark noch einen Ginkgobaum entdeckt.

Foto-57g-(24)-Wolfhagen

Dieses Baumes Blatt, der von Osten
Meinem Garten anvertraut,
Gibt geheimen Sinn zu kosten,
Wie’s den Wissenden erbaut.

Ist es ein lebendig Wesen,
Das sich in sich selbst getrennt?
Sind es zwei, die sich erlesen,
Dass man sie als eines kennt?

Solche Fragen zu erwidern
Fand ich wohl den rechten Sinn.
Fühlst du nicht an meinen Liedern,
Dass ich eins und doppelt bin ?

Johann Wolfgang von Goethe 1815 (1749 – 1832)