Neid


Ich weiß wirklich nicht, ob Neid und Missgunst ein typisch deutsches Phänomen ist, vielleicht aber doch.

Ich werde gelegentlich mit irgendwelchen bissigen Anmerkungen konfrontiert, wenn man von seinen Aktivitäten erzählt, von seinen Erfolgen aber auch Misserfolgen. Bei Erfolgsmeldungen neigen einige dazu, diese lächerlich zu machen und bei Misserfolgen drücken manche mit ihrem Daumen in die offene Wunde.

Dabei handelt es sich nicht unbedingt um Personen, die wirtschaftlich und familiär schlecht dastehen. Nein es sind Leute, denen es sehr gut geht und eigentlich auch ein normales und glückliches Leben führen, so denke ich jedenfalls.

Dennoch keimt bei ihnen hin und wieder der Neid oder die Gehässigkeit hoch und sie hätten eigentlich keinen Grund dazu, denn es sind Leute, die mit ihrem Leben und mit dem, was sie erreicht haben zufrieden sein müssten.

Meinem Vater ist dieses Phänomen bereits in den 60igern aufgefallen. Er hat mal gesagt: „Der ist so neidisch, dass er dir noch nicht einmal das Schwarze unter deinen Fingernägeln gönnt.“ Sicherlich, das waren damals andere Zeiten und es gab Leute, denen gehörte real noch nicht einmal das Schwarze unter den Fingernägeln und die hätten allen Grund, auf andere neidisch zu sein. Aber die waren nicht selten glücklicher als manch einer, der ein dickes Bankkonto aufwies.

Müssen wir neidisch sein über den Erfolg oder die Geschicklichkeit eines Anderen, nur weil dieser sich seine Puppen selber basteln kann?

37-37a098-Neid

Müssen wir auf den neidisch sein, der Ideen hat und sie auch verwirklicht um sich endlich seinen eigenen Oldtimer leisten zu können, auf den er jahrzehntelang gespart hat?

Foto-02b-(52)d-Neid

Müssen wir neidisch sein auf die Luxusvilla von Bill Gates?

37-37b097-Neid

Müssen wir neidisch sein auf die Millionen eines Vorstandsvorsitzenden eines Großunternehmens dessen Geliebte mit seiner Gattin dem Reitsport nachgehen und er seinen Vorgarten mit wertvollen Statuen bestücken kann?

38-38a070-NeidFoto-01b-(44)-Neid

Nein, müssen wir nicht, denn jeder ist seines Glückes oder Erfolges Schmied. Wir müssen keine Pferde besitzen und können auch mit kleineren Haustieren wie einer Katze oder Eidechse glücklich sein.

38-38a050-Neid38-38a044-Neid

Gewöhnen wir Deutsche uns endlich diesen Neid ab! Gönnen wir unseren Mitbürgern ihren Erfolg und ihr Glück! Verwirklichen wir selber unsere Ideen, als die der Anderen zu verachten! Gönnen wir Bill Gates seine Milliarden, denn er hat für die Menschheit ja auch einiges erwirkt! Akzeptieren wir die Leistung eines Geschäftsführers, wenn er auch sozial agiert, für den wirtschaftlichen Erfolg seiner Firma sorgt und sich das Unternehmen sein horrendes Gehalt auch leisten kann!

Werden wir uns endlich bewusst, dass es den meisten von uns Deutschen gut geht und es Menschen auf der Welt gibt, die weitaus schlechter dastehen und dennoch ihre Würde behalten und trotzdem nicht von Neid oder Missgunst geprägt sind.

Mein Blogfreund Hubwen12 hat zu diesem Thema einige Zitate herausgesucht, die ich hiermit gerne als Nachtrag zu meinem Post präsentiere:

Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie sich fühlen, und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sehr sie sich langweilen.
Arthur Schopenhauer

Der Neid kann sich nicht verbergen. Er klagt an und verurteilt, ohne Beweise zu haben; er übertreibt die Fehler; er hat maßlose Namen für die geringsten Irrtümer, und seine Sprache ist voll Bitterkeit, Übertreibung und Mißgunst. Mit unerbittlichem Haß und rasender Wut stürzt er sich auf jedes wirkliche Verdienst; er ist blind, jähzornig, gefühllos, brutal.
Luc de Clapiers Vauvenargues

Die neidischen Menschen sind doppelt schlimm daran: Sie ärgern sich nicht nur über das eigene Unglück, sondern auch über das Glück der andern.
Hippias

12 Gedanken zu “Neid

  1. Lieber Alexander,

    in meinem Wortschatz gibt es das Wort:“Neid“ nicht und das wünsche ich all den Menschen auch, die von dieser *Krankheit befallen sind !!!

    Die eigene Unzufriedenheit muss es wohl sein, wenn man auf andere Menschen neidisch ist.

    Liebe Grüsse und eine gute, neue Woche

    Uschi

    Gefällt 1 Person

  2. hubwen12

    Alexander, es ist schon möglich, dass Neid und Missgunst typisch deutsch ist – und ich würde auch noch sagen das Herumnörgeln. Aber mit diesen negativen Gefühlen schaden sich solche Menschen am meisten, und können doch nichts ändern. Oft ist auch noch zu fragen, ob sie sich manche Dinge nicht nur einbilden.
    Hier noch eine kleine Auswahl an Zitaten dazu.

    Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie sich fühlen, und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sehr sie sich langweilen.
    Arthur Schopenhauer

    Der Neid kann sich nicht verbergen. Er klagt an und verurteilt, ohne Beweise zu haben; er übertreibt die Fehler; er hat maßlose Namen für die geringsten Irrtümer, und seine Sprache ist voll Bitterkeit, Übertreibung und Mißgunst. Mit unerbittlichem Haß und rasender Wut stürzt er sich auf jedes wirkliche Verdienst; er ist blind, jähzornig, gefühllos, brutal.
    Luc de Clapiers Vauvenargues

    Die neidischen Menschen sind doppelt schlimm daran: Sie ärgern sich nicht nur über das eigene Unglück, sondern auch über das Glück der andern.
    Hippias

    Gefällt 1 Person

    1. Danke lieber Hubert für deinen interessanten Kommentar. Sehr weise und zutreffend die Zitate, die auch zum Nachdenken anregen. Ich habe sie mal als Nachtrag zu meinem Post gesetzt. Einen schöne Woche wünsche ich dir…

      Liken

  3. „jeder ist seines Glückes oder Erfolges Schmied“ – wahre Worte, lieber Alexander und bei einigen ist dein Hinweis sicher angebracht … leider.

    LG und guten Start in die neue Woche,
    der Sonntag ist ja fast schon wieder vorbei.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke chrinolo, wünsche ich dir auch. Aber ob sich die Neider sich ihrem Neid bewusst sind, ist fraglich. Ich habe noch nie einen Neider gesehen, der sich „an sich selbst an die Nase gepackt“ hat.

      Liken

  4. susanne49

    ich denke auch das die eigene Unzufriedenheit Neid erzeugt. Ja, ich denke auch das es unter uns Deutschen sehr verbreitet ist. Ich habe in den USA gelebt und da wird „Erfolg haben“ anders beurteilt. In der Regel freut man sich für alle die etwas schaffen und macht es nicht nieder. In Deutschland werden ja viele hochgelobt und irgendwann ganz schnell wieder niedergemacht.

    Gefällt 1 Person

    1. Da ist auch was Wahres dran, Susanne. Mein Onkel hat auch lange Zeit in den USA gelebt und sich auch intensiv mit der Mentalität, den Werten und dem Lebensstil der Bürger dort beschäftigt. Extremer Neid – wie bei uns – ist ihm seinerzeit auch nicht aufgefallen. Bei uns in „D“ ist neben dem Neid auch noch die Gier weit ausgeprägt, was man ja fast täglich der Presse entnehmen kann….

      Liken

  5. Ich kenne auch keinen Neid. Neid ist ein schlechter Ratgeber und zerstört das Selbstwertgefühl. Diese Menschen sind sehr arm dran, denn sie können sich über nichts freuen. Eigentlich verpassen sie dadurch viel Freude am Leben.

    Wünsche dir auch einen guten Start in die neue Woche.
    Gruß Piri

    Gefällt 1 Person

  6. Sogar die engsten Freunde sind einem manchmal neidisch, obwohl man gedacht hat, sie würden sich für einen freuen. Und der Neid macht vieles kaputt, auch wenn das vielleicht esoterisch klingt, aber irgendwie hat es doch einen unsichtbaren Zusammenhang. Man neigt mit der Zeit dazu, seine Erfolge zum grössten Teil für sich zu behalten 😉

    Liken

    1. Da ist was Wahres dran, aber seine Hobbys und die damit verbundenen Erfolge macht man ja hauptsächlich für sich selbst. Wenn man gelegentlich Anerkennung und keinen Neid erntet, bestärkt einen das zusätzlich…

      Liken

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s