Gefahren im Blog?


Das im Internet überall Gefahren lauern ist mir bekannt. Aber jetzt auch im Blog? Ich erhielt gestern folgenden Eintrag ins Gästebuch in einem verdächtig schlechten Deutsch:

„Hallo, Wie geht es Dir, Mein Name ist Fräulein miracle, ich sah Ihr Profil hier und interessierte ich Sie, bitte ich werde wie Sie, mich auf meine E-Mail-Adresse ein (miracle_abdullah01@hotmail.com ) kontaktieren, so dass ich Sie mir mehr und sende Ihnen meine Bilder und Ihnen auch sagen, warum ich Sie kontaktiert. ( miracle_abdullah01@hotmail.com) Ihr neuer Freund, miracle.“Gefahren_im_Blog-2

Von miracle abdullah aus Hamburg, Mitglied seit: 09.03.15

Na klar, ich sende ihr eine E-Mail und erhalte dann eine Antwort mit angeblichen Fotos von ihr. Beim Öffnen der Fotos stelle ich auf meinem Konto fest, dass ein nicht unerheblicher Betrag an ein ausländisches Konto überwiesen wurde. Ich habe wohl nicht gemerkt, dass sich beim Öffnen der Fotos ein Trojaner auf meinem Rechner installiert hat der lediglich die Absicht hat, mich um einige Euros zu erleichtern.

N E I N ; Miracle, du bist zwar schön, aber ich nicht blöd! Wie du sicherlich schon gemerkt hast, habe ich dir natürlich KEINE mail geschickt. Vielmehr werde ich den Fall von der Kripo untersuchen lassen, damit die dir an dein hübsches Handgelenk 2 silbrige Armreifen anlegen, die mit einer kurzen Kette verbunden sind. Ich glaube, die stehen dir hervorragend.

Vermutlich verbirgt sich hinter dem Mädel nicht die wahre Übertäterin, sondern bei den Hintermännern handelt es sich um organisierte Verbrecher.

Hat jemand auf diesem Blog schon ähnliche oder andere Erfahrung gemacht?

32 Gedanken zu “Gefahren im Blog?

  1. Ne, ich glaub auch, das interessiert niemanden. Es gibt hunderte solcher PNs, Emails und Gästebucheinträge (mich hat es schon diverse Male erwischt, und ich hab immer noch nicht rausgefunden, warum Mary aus Sri Lanka unbedingt MICH heiraten wollte). Wenn es passiert IST, und wenn man Opfer eines Betruges geworden ist, dann vermag man es vielleicht, bei einem Polizisten ein vages Interesse hervorzukitzeln (und selbst darauf würde ich nicht wetten), aber ansonsten kümmert sich kein Schwein drum. Nimm’s mit Humor und vergiss es einfach…

    Gefällt mir

  2. Ich habe auch schon solche mails bekommen, auch andere mit allen möglichen finanziellen Vorschlägen. Die kann man einfach ignorieren und löschen.

    Weitere Schritte sind nicht erforderlich.

    Es wird dann lästig, wenn der gleiche user öfters eine PN schreibt, aber das war bislang nicht der Fall.

    Gefällt mir

  3. Is doch klar. Ist einfach nur ein Bot, der sich überall einträgt, wo er es ohne Probleme auch kann.

    Hatte ich nicht im Blog, sondern im Gästebuch. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass ich ein Gästebuch hier auf Blog.de habe ^^

    Gefällt mir

  4. Ein Blog ist wie alles andere wo du mit Menschen zu tun hast und wie bei allem anderen ist es deine Entscheidung wie du damit umgehst.

    Es ist wie eine Werbung in deinem Briefkasten, mehr nicht.

    Miracle wird dich nicht mehr behelligen wenn du sie ignorierst, da gibt es hier wesentlich „schlimmeres“

    Gefällt mir

    1. Nuc, du gehst auf „mein.blog.de“, dann klickst du dein Profil oben rechts an und dort siehst du ungefär mittig oben den Reiter „Gästebuch“. Vorher solltest du unter Einstellungen eintragen, dass du bei einem Gästebucheintrag per mail unterrichtet werden möchtest, damit nicht dort ungeahnte Nachrichten schlummern. Außerdem kannst du einstellen, wer dein Gästebuch lesen soll.

      Gefällt mir

  5. Ich habe auch schon auf meine E-Mail-Adresse so merkwürdige Mails bekommen.
    Um mir kein Virus & Co. einzufangen, lösche ich die Mail umgehend.
    Im Blog hatte ich sowas noch nicht. Aber da ich in deinem Freundeskreis bin, rechne ich nun damit.
    Vielen Dank für deine Warnung.
    Ist Blog.de da nicht gefordert?
    Die schreiben doch, das Blog.de sicher ist. Wohl leider nicht in jeder Hinsicht.

    Gefällt mir

  6. Ich hatte Ende Dezember ein längeres Schreiben hier im blog – in fernöstlichen Schriftzeichen.
    Kopiert und eingeben in einen Übersetzer kam Werbung irgendwelcher Art heraus.

    Ich habe den User an den Support gemeldet und bekam folgende Antwort:
    … vielen Dank, dass Du den User gemeldet hast, er wurde bereits gelöscht.

    Gefällt mir

  7. Weiss ich doch :-)!
    Aber richtig fies sind diese Mails im kopierten Design von UPS, Amazon oder Banken.
    Geklickt ist schnell.
    IMMER auf die Absenderadresse schauen und besser einmal mehr als einmal weniger LÖSCHEN!

    Gefällt mir

  8. Guten Morgen Ihr Lieben,
    wenn Ihr das der Polizei meldet kosten solche Mails nur die eigene Zeit und die Polizei hat mal wieder eine Aufgabe die im Aktenschrank verschwindet.
    Als Betreiber einiger Blogs bekommen wir ständig solche Mails, ich kann nur sagen Leute AUFPASSEN AUFPASSEN und nochmals AUFPASSEN. Schönen Tag noch

    Gefällt mir

    1. Ja Jyoty, die Verbrecher sind schon dreist und einfallsreich. Also stets auf solche Attacken geistig vorbereitet sein und richtig (nicht) reagieren. Deinen Kommentar hast du mir 4 x gesandt. Ich habe mir erlaubt, 3 x zu löschen.
      Grüße vom Alexander

      Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s